Neuer Radweg nach Puchenau ist fertig

Helmut Mistlberger aus Luftenberg und Enkel Leopold testen den neuen Radweg.
  • Helmut Mistlberger aus Luftenberg und Enkel Leopold testen den neuen Radweg.
  • Foto: Land OÖ/Heinz Kraml
  • hochgeladen von Christian Diabl

"In nur neun Monaten Bauzeit konnte eine leistungsfähige Radhauptroute geschaffen werden, die Linz und Puchenau verbindet", freut sich Landesrat Günther Steinkellner über die Freigabe des neuen Radweges zwischen Linz und Puchenau. Der verläuft nun nicht mehr am Fuß der Uferwänd sondern etwas unterhalb des Straßenniveaus der B 127 direkt an der Donau. Damit sind die zwei Kilometer zwischen Linz und der Gartenstadt für Radfahrer deutlich attraktiver geworden. Umgesetzt wurde das Projekt von Land OÖ und der Asfinag. „Wir brauchen nicht nur leistungsfähige und sichere Straßen für den motorisierten Verkehr, sondern auch für die Radfahrerinnen und Radfahrer", so Landeshauptmann Thomas Stelzer.

Westring als Hauptantrieb

Eine attraktivere und leistungsfähigere Radroute zu errichten, war aber nicht der entscheidende Antrieb für die Baumaßnahme. Viel mehr galt es im engen Donautal westlich von Linz Platz für die künftige A 26 Baustelle zu machen. Die Arbeiten für die neue Donaubrücke könnten nun ungestört laufen, heißt es von Seiten der Asfinag.

Radlobby zufrieden mit Umsetzung

Unterstützt hat das Projekt auch die Radlobby OÖ. Sprecher Gerhard Fischer freut sich deshalb auch über die "ersten zwei Kilometer Radhauptroute in drei Jahren Amtszeit von Landesrat Steinkellner". Die Forderungen der NGO, wie zum Beispiel eine ampel- und kreuzungsfreie Route, wurden umgesetzt. Der Radweg sei sehr großzügig gebaut worden. Nun hofft man bei der Radlobby, dass die Natur schnell wieder nachwächst.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen