Radio FRO führt Lehrredaktion durch

Interessierte können sich ab sofort anmelden.

Radio FRO, das Freie Radio in Linz, als umtriebig zu bezeichnen, trifft sicher zu. Doch ist diese Radiostation, bei der rund 350 Menschen ehrenamtlich ihren Radiotraum leben können, mehr als ein Hansdampf in allen Gassen.
In den 20 Jahren seines Bestehens hat sich das Radio zu einer städtische Institution entwickelt, die in Zeiten der medialen Digitalisierung zusätzlich an Bedeutung gewinnt. Bei Radio FRO lernen interessierte ZeitgenossInnen seit Jahren, wie man sich verantwortungsvoll in Massenmedien bewegt. Was fürs Radio gilt, gilt letztlich auch für Facebook, Twitter, Instagram und Co.
Dieses Wissen geben wir nicht nur an die eigenen Sendungsmachenden weiter, sondern wir führen alljährlich auch eine Lehrredaktion durch, zu der alle herzlich willkommen sind, die bereits über ein wenig journalistisches Vorwissen und Radioerfahrung verfügen. "Und wenn eines von beiden nicht gegeben ist“, so Geschäftsführer Andi Wahl, „stehen wir Interessierten gerne zur Seite und machen mit ihnen eine Extraschulung“.
Die Lehrredaktion startet zwar erst mit 9. September, Interessierte sollten sich allerdings rasch anmelden, da die Bewerbungsfrist für die begehrten Plätze bereits am 20. Juni endet.
Neben technischem und journalistischem Handwerkszeug wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern auch interessantes Hintergrundwissen zu Themen wie Burschenschaften in Österreich, Hass im Netz oder politischen Strukturen in Oberösterreich vermittelt.
Detaillierte Informationen erhält man unter: www.fro.at/lehrredaktion-2018/
(Bild: Petra Moser)

Wo: Radio FRO , Kirchengasse 4, 4040 Linz auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen