Alarm in Linz
Restaurant musste wegen überhöhter CO2-Werte geräumt werden

Eine Filialleiterin musste wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Eine Filialleiterin musste wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht werden.
  • Foto: ÖRK
  • hochgeladen von Julia Mittermayr

Ein CO2-Melder hatte in einem Restaurant am Linzer Hauptbahnhof Alarm geschlagen. Die Filialleiterin musste wegen Kreislaufproblemen ins Krankenhaus gebracht werden.

LINZ. Am 12. Oktober 2019 begaben sich um etwa 17.15 Uhr mehrere Polizeistreifen zu einem Restaurant am Linzer Hauptbahnhof. Dort hatte zuvor ein CO2-Melder Alarm geschlagen. Das Restaurant musste deshalb geräumt werden. Von der Feuerwehr wurde eine leichte Überhöhung der CO2-Grenzwerte beim Zulauf der Getränkeaufbereitung festgestellt. Die Filialleiterin klagte anschließend über Kreislaufprobleme, weshalb sie von der Rettung ins Krankenhaus der Elisabethinen gebracht wurde. Nachdem das Problem behoben wurde, wurde der Betrieb wieder aufgenommen.

Autor:

Julia Mittermayr aus Grieskirchen & Eferding

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.