Stadt macht Radnetz winterfit

Winter und Rad fahren sind kein Widerspruch.
  • Winter und Rad fahren sind kein Widerspruch.
  • Foto: Hunta/Fotolia
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Mehr und mehr Linzer wollen auch im Winter nicht auf ihren Drahtesel verzichten. Die Stadt will die Fahrten in der kalten Jahreszeit nun sicherer gestalten. Dazu wird ein Winterbasisradwegenetz geschaffen. Besonders stark genutzte Radwege sollen ab sofort vorrangig geräumt werden. Die Stadtverwaltung setzt das Konzept in Zusammenarbeit mit der Radlobby OÖ um. Das Anliegen wurde im Rahmen des letzten Linzer Radforums eingebracht. "Wir haben die Kritik aufgegriffen und eine gute Lösung für kommende Wintersaison gefunden. Für uns ist es wichtig, dass Radfahrer auch im Winter sichere und saubere Radwege vorfinden“, erklärt Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein. Michael Schrank von der Radlobby Oberösterreich freut sich über die getroffenen Vereinbarungen: "Linz braucht auch im Winter einen höheren Radverkehrsanteil zur Lösung der angespannten Verkehrssituation." Der genau ausgearbeitete Plan soll in den nächsten Tagen auf der Homepage der Stadt veröffentlicht werden. Pendler erhalten dadurch die Möglichkeit, ihre Routen bei winterlicher Witterung entsprechend anzupassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen