Bauprojekt
Dorfplatz in St. Magdalena ist "gerettet"

Stadträtin Regina Fechter hat rasch reagiert.
  • Stadträtin Regina Fechter hat rasch reagiert.
  • Foto: BRS/Archiv
  • hochgeladen von Christian Diabl

Der Zugang eines Neubaus auf den Dorfplatz hätte Festivitäten erschwert. Stadträtin Fechter konnte das Problem rasch lösen.
 
LINZ. Rasch gehandelt haben Bürgermeister Klaus Luger und Liegenschaftsreferentin Stadträtin Regina Fechter im Fall des Dorfplatzes in St. Magdalena. Wie berichtet, hatte die ÖVP-Ortsgruppe St. Magdalena Alarm geschlagen. Der Grund: Unterhalb des Dorfplatzes soll ein neues Wohnhaus entstehen. Der Gestaltungsbeirat empfahl den Immobilienentwicklern einen weiteren Zugang in das obergeschoßig gelegene Stiegenhaus über den Dorfplatz.

Sorge um Feste

Das hätte laut ÖVP-Obmann Michael Obrovsky aber aufgrund von Platz und Auflagen die vielen Vereinsfeste und Events auf dem Platz gefährdet. Eine Lösung war offenbar schnell gefunden: Fechter hat mit den Eigentümern der Immobilie ein vertragliches Übereinkommen geschlossen und damit sichergestellt, dass "der neu geschaffene Zugang nur in der veranstaltungsfreien Zeit zur Verfügung steht“. Das Zusammenleben in diesem Linzer Stadtteil funktioniere auch aufgrund dieser zahlreichen Aktivitäten so gut, sagt Fechter. „Darum war es mir ein Anliegen, dass es zu keiner Verschlechterung der Rahmenbedingungen kommt.“

Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen