LAbg. Stelzer mit 100 % als Familienbundobmann wiedergewählt

Bei der 40. Hauptversammlung des OÖ Familienbundes am 3. November in Linz wurde LAbg. Mag. Thomas Stelzer einstimmig als Landesobmann des OÖ Familienbundes bestätigt. Vzbgm. Mag. Bernhard Baier, LAbg. Michaela Langer-Weninger, GR Rita Sengseis-Spindler und Erwin Wolfschwenger wurden als Stellvertreter gewählt. „Der starke Rückhalt innerhalb unserer Organisation freut mich sehr! Ich bedanke mich für das Vertrauen und bei allen Funktionären, die sich bereit erklärt haben, in den nächsten drei Jahren wichtige Funktionen im Familienbund auszuüben“, sagt Stelzer.

Ausbau der Angebote
Den guten Zusammenhalt sieht Stelzer auch als Basis für die erfolgreiche Entwicklung des OÖ Familienbundes in den vergangenen Jahren: „Wenn ich auf die letzten drei Jahre zurückblicke, bin ich sehr dankbar. Wir konnten unsere Bereiche stark ausbauen. Wir haben 2012 etwa unsere Ausbildungsakademie sowie eine Anlaufstelle für Angehörige von Kindern mit Beeinträchtigung gegründet.“ Aufgrund der großen Nachfrage wurde auch das Angebot an Kinderbetreuung erweitert. So sind beispielsweise drei neue Kindergartengruppen, sieben neue Krabbelstuben und eine Tagesmütter-Vermittlung entstanden. Mittlerweile sind über 30 Tagesmütter zuhause sowie in Gemeinden und Unternehmen aktiv. „Wir richten unser Angebot nach den Bedürfnissen der Familien. Flexibilität ist dabei das Zauberwort. Das beinhaltet auch, dass wir alles daran setzen, um Kinderbetreuung in und für Firmen attraktiv zu machen“, so Stelzer.

6-stellige Besucherzahlen
Rund 350.000 Besucher nutzen jährlich das Programm der über 100 Einrichtungen des OÖ Familienbundes. „Es erfüllt uns mit Stolz, dass unsere Arbeit so gut bei Familien ankommt. Ich denke das zeigt, dass wir es geschafft haben, mit unserem Angebot am Puls der Zeit zu bleiben“, resümiert Stelzer. „Im Herbst durften wir auch unser 9.000stes Mitglied begrüßen. Im Vergleich zu 2011 haben wir nun um rund ein Drittel mehr Mitglieder in Oberösterreich.“

Politischer Einsatz für Familien
„In der Politik ist der Familienbund die Stimme der Eltern und Kinder. Wir setzen uns dafür ein, dass unsere Gesellschaft noch familienfreundlicher wird“, betont Stelzer. Familienpolitische Errungenschaften der vergangenen drei Jahre sind für Stelzer etwa die Anpassung der Familienleistungen, der Ausbau der flexiblen und flächendeckenden Kinderbetreuung, die Neuregelung der gemeinsamen Obsorge sowie die Änderung im oö. Baurecht, damit Kinderlärm keine schädliche Umwelteinwirkung mehr darstellen kann. Wichtige Themen der Zukunft sind für den OÖ Familienbund unter anderem, dass Eltern Wahlfreiheit haben, ob ihre Kinder eigen- oder fremdbetreut werden, mehr steuerliche Entlastung der Familien sowie eine bessere Anrechnung der Kinderbetreuungszeiten für die Pension. „Weiter am Ball bleiben und nicht locker lassen, sodass all jene, die Kinder möchten, Rahmenbedingungen vorfinden, um ihren Wunsch auch in die Realität umzusetzen“, lautet für Stelzer die Devise.

Bildnachweis: Honorarfrei. OÖ Familienbund/Roland Koch.

Im Bild v. l.: Landesobmann-Stv. GR Rita Sengseis-Spindler, Landesobmann LAbg. Mag. Thomas Stelzer, LH Dr. Josef Pühringer, Finanzreferent GR Markus Spannring, Landesobmann-Stv. LAbg. Michaela Langer-Weninger, Landesobmann-Stv. Vzbgm. Mag. Bernhard Baier, Landesobmann-Stv. Erwin Wolfschwenger, LGF Mag. Christa Pacher, Schriftführer DI Uwe Steininger, LGF Mag. (FH) Simone Schleifer (dz. in Karenz) und Finanzreferent-Stv. GR Thomas Fediuk

Wo: Power Tower, Böhmerwaldstraße 3, 4020 Linz auf Karte anzeigen
Autor:

Markus Aspalter aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.