100 Linzer in Spitalsbehandlung
Linzer Bürgermeister: "Lockdown nicht länger vermeidbar"

"Klare Schritte sind der Mehrheit lieber, als das Hinauszögern ohnehin unabdingbarer Entscheidungen", so der Linzer Bürgermeister Klaus Luger.
  • "Klare Schritte sind der Mehrheit lieber, als das Hinauszögern ohnehin unabdingbarer Entscheidungen", so der Linzer Bürgermeister Klaus Luger.
  • Foto: BRS/Archiv
  • hochgeladen von Christian Diabl

Bürgermeister Klaus Luger fordert mehr Mut von Bund  und Land. Ein allgemeiner Lockdown sei angesichts dramatisch steigender Infektionszahlen nicht mehr vermeidbar.

LINZ. Exakt 2.349 Menschen sind mit Donnerstag in Linz positiv auf das Coronavirus getestet worden. 100 Personen davon befinden sich in Spitalsbehandlung. Und die Lage spitzt sich wohl weiter zu. Allein in Linz sind am Dienstag 240 SchülerInnen positiv auf das Virus getestet worden.

Klare Schritte statt Streit

Angesichts der dramatischen Zahlen mahnt Bürgermeister Klaus Luger "zu einem Schulterschluss der Vernunft." Alle PolitikerInnen seien gefordert, "den Rat der Experten ernst zu nehmen. Und der lautet unmissverständlich, dass ein genereller, bundesweiter Lockdown und Distance-Learning unvermeidbar wird. Ich bin kein Freund einer solchen Maßnahme, bin jedoch davon überzeugt, dass klare Schritte der Mehrheit unserer Bevölkerung lieber sind, als Streit und Hinauszögern von ohnedies unabdingbaren Entscheidungen. Die Menschen vertragen die Wahrheit", so Luger weiter.

Im Lockdown Impfungen forcieren

Ein harter Lockdown könne schließlich dafür genutzt werden, um Erst- und Drittimpfungen zu forcieren. "Es kann nur ein Ziel geben: rasch eine 80-prozentige Impfquote zu erreichen wie Spanien, Portugal oder Italien. Jetzt sind der Bund und die Landeshauptleute dringend gefordert", so der Linzer Stadtchef. In Oberösterreich seien schleunigst konkrete Vorbereitungen für die Impfung der Über-5-Jährigen zu schaffen, nachdem sich eine Zulassung von Impfstoffen durch die Nationale Impfbehörde abzeichnet.

Mehr Nachrichten aus Linz auf meinbezirk.at/linz

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen