Landes-VP gibt Ausblick auf die Weiterentwicklung in Oberösterreich
OÖ: Das Land der Möglichkeiten

Vizebürgermeister Bernhard Baier, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek. (v. l. n. r.)
  • Vizebürgermeister Bernhard Baier, Landeshauptmann Thomas Stelzer, Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek. (v. l. n. r.)
  • Foto: fotokerschi
  • hochgeladen von Julian Engelsberger

BEZIRK (red.) Landeshauptmann Thomas Stelzer war die ganze Woche unterwegs in Oberösterreich. Stelzer betont, dass Oberösterreich ein Land der Möglichkeiten werden soll.
Ziel ist es, mehr Jobs in den Regionen zu schaffen. Die regionale Arbeitslosenquote liegt bereits unter dem österreichweiten Durchschnitt. Im Bereich Linz und Linz-Land entstehen aktuell noch 900 neue Arbeitsplätze.
Auch die Ausbildungschancen sollen verstärkt werden. Das Land investiert rund 40 Millionen Euro in mehr Studienplätze an der Johannes Kepler Universität. Vertieft wird die internationale Zusammenarbeit mit Spitzenuniversitäten im Bereich der Forschung. In den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik ist ein Anstieg der Studierenden um 25 Prozent geplant. Ab Herbst 2018 startet dann der neue Studiengang Gesundheits- und Krankenpflege. Weiters wird noch in das Berufsschulinternat Linz sowie den Schulbau in Oberösterreich investiert.
Im Bereich Kinderbetreuung in Linz und Linz-Land gibt es rund 100 Bauvorhaben. Auch werden circa 80 neue Plätze für Menschen mit Beeinträchtigung geschaffen.

Infrastruktur und Internet

Rund 8 Millionen Euro werden bis 2020 in den Breitbandausbau investiert. Auch die Infrastruktur wird leistungsfähiger. Im Juli 2018 begann der Bau der neuen Linzer Donaubrücke, die Bauarbeiten am Linzer Westring starten noch 2018 und ein besonderer Schwerpunkt liegt im Ausbau des öffentlichen Verkehrs. Vizebürgermeister Bernhard Baier betont:„Der Ausbau der Verkehrsinfrastruktur ist entscheidend.”
„Um für die Zukunft gewappnet zu sein, legen wir Schwerpunkte auf den Ausbau der Infrastruktur sowie auf die Sicherheit unserer Bevölkerung”, so Landtagsabgeordneter Wolfgang Stanek.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen