Shitstorm fegt über JVP Oberösterreich hinweg

"Einige von uns waren heute ausgezeichnet griechisch essen. Für uns ist es aber üblich, dass man offene Rechnungen sofort begleicht :-)"
Dieses Facebook-Posting der Jungen ÖVP Oberösterreich samt einem Bild der Rechnung über ein Essen in einem griechischen Lokal sorgte für einen sogenannten Shitstorm, der den Jungpolitikern nicht nur den Appetit auf griechisches Essen verleiden dürfte. In der heftigen Kritik, die sich unter dem Posting sammelte, wurde dieses mit der "Taferl-Aktion" der Linzer SPÖ verglichen und als überheblich und zynisch bezeichnet. Ein Tipp der Kritiker lautete etwa: "Letztklassiges Posting. Protipp an Euer Social Media Team: Überheblichkeit und mangelndes Feingefühl lieber nur auf den privaten Profilen ausleben. Es warad wegen der Wahl."
Die JVP-Facebook-Verantwortlichen versuchten mit einem weiteren Facebook-Beitrag den Kritikern etwas Wind aus den Segeln zu nehmen:
"Zur Klarstellung: Der Griechenland-Beitrag war in keinster Weise gegen die griechische Bevölkerung gerichtet, sondern gegen die griechische Politik, die ihrer Bevölkerung viel Leid bescherte. Darauf wollten wir mit diesem Beitrag pointiert aufmerksam machen. Nicht mehr und nicht weniger."
Den Shitstorm konnte diese Rechtfertigung nicht stoppen – "Das Rechtfertigen nach unüberlegten, niederträchtigen Beiträgen erinnert mich sehr an die Strategie von einem gewissen Herrn Strache ...", lautete etwa einer der Folgekommentare.
Was bleibt: Geschäftsessen beim Griechen dürften in der nächsten Zeit wohl nicht auf der Agenda der VP-Jungpolitiker stehen ...

Link zur JVP OÖ-Facebookseite:
JVP Oberösterreich auf Facebook

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen