Zwischenbilanz der Neo-Stadträte

2Bilder

LINZ (ok). Seit drei Jahren ist Eva Schobesberger (Grüne) Bildungs-, Umwelt- und Frauenstadträtin. Zu den wesentlichsten Arbeitsschwerpunkten Bildungsbereich zählt sie den kontinuierlichen Ausbau der schulischen Förderangebote. "Auf meine Initiative wurde Anfang 2012 mit dem kostenlosen Förderunterricht direkt in den Linzer Haupt- und Neuen Mittelschulen gestartet." Im Umweltbereich nennt die Grünpolitikerin den Energieeffizienzplan "Leep". "Seit Jänner 2011 arbeiten sieben Unternehmungen und drei Magistratsdienststellen an einem bereichsübergreifenden Projekt zur Energieeinsparung, Energieeffizienz und nachhaltiger Energieversorgung." Die Daten seien bereits alle erhoben, die Mitarbeiterin der Verwaltung seien mit der Datenaufbereitung befasst." Eine Herzensangelegenheit ist Schobesberger der Frauenbereich. "Daher war mir auch der Frauenbericht, den Linz als erste Stadt Österreichs erstellt hatte, so wichtig. Dieser ist die Basis für eine fundierte Frauenarbeit."
Sicherheits- und Feuerwehrstadtrat Detlef Wimmer (FPÖ) kam ebenfalls mit November 2012 neu in den Stadtsenat. Sein wichtigstes Vorhaben war die Etablierung des Ordnungsdienstes. Derzeit versehen dort 22 Mitarbeiter ihren Dienst. Wimmer möchte den Ordnungsdienst aber dennoch weiter ausbauen: "Mittels Landesgesetz sollte er mehr Kompetenzen bekommen. Auch mehr Mitarbeiter könnten eine einigermaßen flächendeckende Überwachung gewährleisten." Dem steigenden Bedarf müsse man gerecht werden. Er will auch das Land in die Pflicht nehmen. Die FPÖ stellt nächste Woche den Antrag, dass das Land die Kosten für den Ordnungsdienst übernimmt, die dieser zur Überwachung der Landesgesetze wahrnimmt. "Etwa die Überwachung der Leinenpflicht auf Spielplätzen."


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen