Attraktiv, erfolgreich, familiär - die Erfolgsformel des SK-VOEST Schwimmen!

Die Nachwuchshoffnungen des SK-Voest!
10Bilder

Schwimmen in der Stahlstadt – Schwimmen beim SK Voest Linz

Der 1949 gegründete Traditionsclub SK-VOEST Schwimmen zählt zu den kleineren Schwimmvereinen der Stadt Linz und beherbergt rund 100 aktive Athleten.

Aufgeteilt in vier Nachwuchs-, einer Leistungsgruppe und einem achtköpfigen A-Kader kommen 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 24 Jahren ihrer Leidenschaft Schwimmen nach. Trainiert wird dreimal pro Woche primär im Schörgenhub-Bad, wobei den 24 LeistungsschwimmerInnen auch zusätzlich zweimal pro Woche ein Training am Olympiastützpunkt des Sportlandes Oberösterreich ermöglicht wird.

"Unser Ziel ist es, die Kinder von klein auf für den Schwimmsport zu begeistern, ihnen im Wasser das Gefühl der Sicherheit zu geben, ihr Talent individuell zu fördern, sie in ihrer sportlichen Entwicklung zu unterstützen und an den Leistungssport heranzuführen"

Mario Hochreiter, Sektionsleiter und Trainer der Leistungsgruppe, gründete eine eigene Schwimmschule, in der drei- bis fünfjährige Kinder in kleinen Gruppen nicht nur die Grundlagen im Kraul- und Rückenschwimmen lernen, sondern schrittweise an den Vereinssport herangeführt werden. Im Vordergrund stehen dabei Freude und Spaß im Wasser und am Schwimmen.

Die erworbenen Grundkenntnisse sind Basis für ein nachhaltiges Aufbautraining in den Nachwuchsgruppen. Neben den Schwimmtechniken Rücken, Kraul, Brust und Schmetterling werden auch Wenden, richtiges Atmen und Startsprünge durch ein kompetentes Trainerteam erlernt. Dieser Grundstock ist die Basis für einen späteren Erfolg als LeistungsschwimmerIn.

"Wir Sportler stehen im Mittelpunkt, frei von Leistungs- und Veriensdruck"



"Unsere Kinder schwimmen seit zwei Jahren mit Begeisterung beim SK-VOEST. Das ehrenamtliche Trainerteam betreut die Kinder mit großem Fachwissen und Begeisterung sehr individuell. Die Professionalität des Trainings ermöglicht ein ungewöhnlich rasches Erlernen einer perfekten Schwimmtechnik. So konnte unser Sohn bereits mehrere Landesmeistertitel in seiner Altersklasse gewinnen" , beschreibt Fritz Aicher, Vater des neunjährigen Valentin seinen Eindruck vom Schwimmtraining beim SK-VOEST.

Vor allem das familiäre und wertschätzende Verhältnis zwischen Trainern und Sportlern schätzen die Kinder und ihre Eltern besonders. Neben der fachlichen, pädagogischen und hohen sozialen Kompetenz der Trainer zeichnen sich diese besonders durch ihr ehrenamtliches Engagement aus. Sie stellen immer ihre Schützlinge in den Mittelpunkt, frei von Leistungs- und Vereinsdruck – die Erfolgsformel des SK-VOEST!

Das vom achtköpfigen Trainerteam durchdachte Konzept spiegelt sich so dann auch in den Ergebnissen und Erfolgen wieder. So wurde im Herbst des vergangenen Jahres der Leistungskader von 12 auf 24 SchwimmerInnen aufgestockt, um einerseits die Lücke zu den älteren erfolgreichen SchwimmerInnnen zu schließen, andererseits um die individuelle Klasse der jungen Schwimmtalente aus der Nachwuchsgruppe besser fördern zu können.

Der Erfolg ließ nicht lange auf sich warten. Bereits im Dezember 2017 konnten bei den ASKÖ Landesmeisterschaften in Braunau sieben Gold-, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen erschwommen werden. Neun Medaillen gingen dabei auf das Konto der noch jungen und unerfahrenen SchwimmerInnen des SK-VOEST.

"Das Dazustoßen der Jungen führte nicht nur zu einer sichtbaren, sondern auch zu einer mentalen Verjüngung unserer Gruppe. Wenn man den Jüngeren Tipps und Tricks zu Technik und Wettkämpfen gibt, achtet man auch persönlich mehr darauf, dies selbst einzuhalten und zu verbessern", erklärt Peter Kugelgruber, einer der erfolgreichsten aktiven Leistungsträger, den Hintergrund. Wie einst für ihn Dominik Koll ein Idol war, ist der Zwanzigjährige mit seiner Bodenständigkeit trotz der vielen Erfolge, seinem Trainingsehrgeiz und seiner humorvollen Art bei vielen beliebt und für viele junge SchwimmerInnen ein Vorbild.

„Neben der individuellen technischen Förderung der Kinder ist uns auch der Teamgedanke sehr wichtig“, so Hochreiter über sein neugeformtes Team, das er mit Peter Löffler, Co-Trainer am Olympiastützpunkt, Julie Nusser, Jürgen Hochreiter,  Katharina Schatzl sowie den Nachwuchstrainern Monika Hofmann, Christoph Sagmüller, Hannah Stöttner, Vanessa Ebner und Stefanie Hörmedinger trainiert.

„Wenn die Großen den Kleinen in den Trainings Tipps geben, wenn sie sich bei Wettkämpfen gegenseitig Anfeuern, bei Sieg und Niederlage füreinander da sind oder in der Staffel für den anderen (fürs Team) schwimmen und dann noch in so kurzer Zeit so erfolgreich sind, investiere ich gerne die Zeit und nehme auch die Strecke von Ried/Riedmark mehrmals die Woche zum Training nach Linz in Kauf, denn ich weiß, dass meine Tochter hier die optimalen Trainingsbedingungen vorfindet“
, so Severin Kierlinger-Seiberl, Vater der zehnjährigen Franziska und seit März selber SK-VOEST Masters-Schwimmer.

„Hier blühe ich richtig auf und ich werde als Sportlerin wahr- und ernstgenommen“



Zu den Höhepunkten der letzten Saison zählten sicherlich die 11 Titel, die 15 zweiten und 10 dritten Plätzen bei den oö. Landes- und Nachwuchsmeisterschaften in der Halle, auf der Langen Strecke und im Freien. Dabei kürte sich Peter Kugelgruber zum Hallenlandesmeister über 50m Schmetterling. Die restlichen Titel gingen an die 14-jährige Emily Schulz und die jüngsten Schwimmer und Nachwuchshoffnungen des SK-VOEST. Gemeinsam mit Dara Delic holte Schulz, die nach einem Vereinswechesel seit September beim SK-VOEST schwimmt, auch bei anderen Wettkämpfen zahlreiche Medaillen und TOP 10 Platzierungen. „Hier blühe ich richtig auf und ich werde als Sportlerin wahr- und ernstgenommen“,  so die 14 jährige Brustspezialistin, die sich erstmals für die österreichischen Jugendstaatsmeisterschaften Ende Juli qualifizieren konnte.

Aber auch in den Schülerklassen etablieren sich mit Valentin Aicher (9) und Franziska Kierlinger-Seiberl (10) zwei echte Nachwuchshoffnungen des SK-VOEST. Neben den vielen tollen und auch überraschenden Erfolgen im ersten Jahr als Leistungsschwimmer, sind die Youngstars immer wieder stolz auf ihre neuen persönlichen Bestzeiten. Diese können sie nur durch Ehrgeiz, Fleiß, hartem Training und einem für sie passenden, familiären Umfeld in kleinen Trainingsgruppen mit engagierten kompetenten Personen erreichen. „Das ist das, was uns von anderen Schwimmvereinen in Linz und in Oberösterreich unterscheidet“, so die 10-jährige Franziska Kierlinger-Seiberl

Nähere Informationen zum Verein, zur erfolgreichen Saison 2017/2018 zur Schwimmschule mit den aktuellen Kursen im Herbst und zu den Nachwuchs- und Leistungsgruppen finden Sie im Internet unter https://www.skvoestschwimmen.at

Autor:

SK VÖEST Linz | Sektion Schwimmen aus Linz

Webseite von SK VÖEST Linz | Sektion Schwimmen
SK VÖEST Linz | Sektion Schwimmen auf Facebook
SK VÖEST Linz | Sektion Schwimmen auf Instagram
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.