Auf in die neue Saison!

Die mit Abstand jüngste Mannschaft des Turniers - der "neue", sehr junge UHC Linz (im Bild mit den neuen UHC-Linz-Heimdressen).
  • Die mit Abstand jüngste Mannschaft des Turniers - der "neue", sehr junge UHC Linz (im Bild mit den neuen UHC-Linz-Heimdressen).
  • hochgeladen von UHC Linz

Der UHC Linz bei den 1. Vienna Floorball Open

FLOORBALL. Am Freitag und am Wochenende startete der UHC Linz bei den 1. Vienna Floorball Open in die neue Floorball-Saison 2013/2014. Die Bundesliga-Mannschaft war nach der verpatzten letzten Saison einigen gewaltigen Veränderungen ausgesetzt: So gab unter anderem die UHC-Linz-Legende Armin Raditschnig sein Karriereende bekannt, mit Michael Hinze nahm sich ein neuer Spielertrainer der Mannschaft an und der Kader wurde auf die Nachwuchsspieler der U17 und U19 ausgeweitet. Zusätzlich verstärkten in Wien auch drei Tschechen das Linzer Floorball-Team.
Mit der jüngsten Mannschaft des Turniers waren die Erwartungen von Trainer Michael Hinze nicht zu hoch gesteckt – es sollte vor allem das Zusammenspiel mit den jungen Nachwuchsspielern und den Tschechen funktionieren. Im ersten Spiel gegen die South Bohemian Gunners aus Tschechien klappte das schon hervorragend. Die Linzer attackierten früh und verloren am Ende nur 1:3.
Das Nachmittagsspiel des ersten Gruppenspieltages bestritt Linz gegen den österreichischen Meister, den VSV aus Villach. Wieder attackierten die Linzer weit über der Mittellinie, Linz führte sogar zwischenzeitlich mit 4:2, musste sich aber dann auch aufgrund einer Strafe wegen Kopfspiels mit 5:7 geschlagen geben. Trotzdem ist das vermutlich das beste Endergebnis eines Spiels gegen den Meister, auch wenn die Spielzeit mit 2x15 Minuten nur die Hälfte der Bundesliga-Spielzeit ist.
Am Samstagmorgen stand für die Linzer das dritte Gruppenspiel gegen die Downtown Tigers aus Finnland an. Schon vor Spielbeginn musste Trainer Michael Hinze seine Mannschaft zurechtstutzen, da die meisten Spieler erst 20 Minuten vor Spielbeginn in der Halle waren. Dementsprechend unkonzentriert startete Linz auch ins Spiel und erholte sich auch nicht mehr wirklich – der einzige Mann auf dem Feld, der vollends im Spiel war, war Goalie Laurin Fuchs, der einige schöne Paraden machte. Trotzdem verlor die Mannschaft 1:12 gegen die starken Finnen.
Da die Ungarn ihre Teilnahme am Turnier kurzfristig abgesagt hatten, war Linz auch als Gruppenletzter fix fürs Qualifikationsspiel qualifiziert. Dort ging es nun gegen den UHC Rangers Grabs-Werdenberg aus der Schweiz um alles oder nichts. Die Linzer spielten wieder so wie gegen den VSV – nach 2x20 Minuten stand es 4:4. Das Penaltyschießen musste nun über den Sieger entscheiden. Beide Mannschaften verschossen 5 Penaltys – den 6. traf der Schweizer und Matthias Weigert schoss ihn an die Stange. Die Schweizer standen somit im Viertelfinale, der UHC Linz schied aus. Die Linzer konnten dennoch mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein, deshalb war die Stimmung bei der Players Party am Samstagabend auch sehr gut.
Am Sonntag sah man dann im Finale die Schweizer Rangers wieder, die das Finale mit 2:8 gegen die Downtown Tigers verloren, Dritter wurden die Gunners aus Tschechien. Die Linzer hatten also sowohl gegen die beiden Finalisten, als auch gegen den Drittplatzierten und den österreichischen Meister gespielt und sich in keinem Spiel eine Blöße gegeben – alles in allem war es eine sehr gute Leistung der jungen Mannschaft des UHC Linz, was auf eine gute Saison 2013/2014 hoffen lässt.

Autor:

UHC Linz aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.