Faustball-WM der Frauen findet in Linz statt

Karl Weiß (li.) und Gerhard Zeller bei der Unterzeichnung. Foto: IFA
  • Karl Weiß (li.) und Gerhard Zeller bei der Unterzeichnung. Foto: IFA
  • hochgeladen von Johannes Grüner

LINZ (red). Von 24. bis 28. Juli 2018 wird Oberösterreich zum Zentrum des Faustballs, wenn die besten Frauen-Nationalmannschaften der Welt zu Gast sind. Im Schulzentrum Linz-Auhof werden die Mannschaften um den Sieg kämpfen. Österreich zählt dabei zum engsten Favoritenkreis und will ein kräftiges Wort um den Titel mitsprechen.

Größte Frauen-WM
Erstmals organisieren die International Fistball Association (IFA), der Österreichische Faustball-Bund (ÖFBB) und der Oberösterreichische Faustballverband (OÖFBV) diese Großveranstaltung in Kooperation. „Wir wollen neuerlich beweisen, dass Österreich nach der Männer-WM 2011 und der Euro 2016 weltmeisterhafte Veranstaltungen auf die Beine stellen wird, sowohl für die Spielerinnen als auch für die Fans und Zuseher“, so ÖFBB-Präsident Gerhard Zeller. Was die Anzahl der Nationen betrifft soll die Faustball-WM unter dem Motto "Fistball all over the world" in jedem Fall die größte Frauen-WM aller Zeiten werden. „Wir haben uns hohe Ziele für die Veranstaltung gesetzt und wollen neue Maßstäbe setzen“, sagt IFA-Präsident Karl Weiß.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen