Historischer Derby-Sieg für den PBC ASKÖ Linz

So sehen Sieger aus! Stephan Krumphuber, Stefan Benzenstadler, Mirzet Pandur und Aleksandar Stojanovic (v.l.n.r.)
5Bilder
  • So sehen Sieger aus! Stephan Krumphuber, Stefan Benzenstadler, Mirzet Pandur und Aleksandar Stojanovic (v.l.n.r.)
  • hochgeladen von Marco Neugebauer

Einen denkwürdigen 8:0-Sieg auf dem Weg in die Bundesliga-Relegation landete am vergangenen Samstag der PBC ASKÖ Linz 1 gegen den PBC Poolhall Linz 1 in der 1. Pool-Billard-Landesliga.

Motiviert waren die Jungs aus der Poolhall nach Freindorf gekommen, gewillt Ihre letzte Chance zu nutzen, noch ein Wörtchen um den Relegationsplatz mitzureden. Doch keine vier Stunden später waren sie geschlagen und das 0:8-Debakel stand fest. Doch von vorne...

Gleich in der ersten 14/1-Begegnung kam es zum Aufeinandertreffen der beiden Mannschaftsführer. Der ASKÖ’ler-Kapitän Aleksandar Stojanovic legte mit seinem gewohnt guten und sicheren Spiel den Grundstein zum Sieg und behauptete sich nach 9 Aufnahmen mit 80:11 gegen Alfred Kantor. Nach anfänglichen Problemen beider Spieler im ersten 9-Ball-Match war es Mirzet Pandur, der als erster halbwegs in sein Spiel fand. Hatte er seinem Gegner Mario Kantor die erste Partie geschenkt, so gab er in weiterer Folge nur noch eine weitere Partie aus der Hand, und so hieß es am Ende verdientermaßen 7:2. Die zweite Begegnung im 14/1-Endlos begann nicht sehr vielversprechend für den ASKÖ Linz. Der Poolhall’er Manuel Raingruber konnte sich zu Beginn etwas absetzen, doch das brachte Stefan Benzenstadler nicht aus der Ruhe, und obwohl er nicht sein allerbestes Billard spielte, übernahm er mit zunehmender Matchdauer immer mehr und mehr das Kommando und machte den Sack in der 10. Aufnahme zum 80:54 endgültig zu! Das letzte Spiel des ersten Abschnitts war wohl das Umkämpfteste: Stephan Krumphuber führte schon relativ komfortabel, doch Alexander Schneider arbeitete sich bis zum 5:4 heran, ehe Stefan zuerst das 6:4 markierte, und schlussendlich mit einer schönen Kombination den 7:4-Endstand perfekt machte.

Somit war das Minimalziel „Unentschieden“ bereits zu Halbzeit erreicht... doch es sollte noch viel besser kommen: Denn die ersten beiden Partien des zweiten Abschnitts gewannen sowohl Stefan Benzenstadler im 8-Ball gegen Alfred Kantor, als auch Aleksandar Stojanovic im 10-Ball gegen Mario Kantor glatt mit 6:0 und 6:0... was einen Gesamtstand von 6:0 bedeutete. Und damit waren die Poolhall’er endgültig gebrochen. Das Tüpfelchen auf das „i“ setzten zu guter Letzt noch Stephan Krumphuber mit 6:3 im 8-Ball gegen Alexander Schneider, und Mirzet Pandur mit einem 6:2 im 10-Ball über Manuel Raingruber, wobei beide nicht ihr bestes Spiel abrufen mussten, da ihre Gegner zu viele Fehler machten.

Mit diesem 8:0-Erfolg bleibt der PBC ASKÖ Linz 1 nicht nur weiter ungeschlagen, sondern sendet auch ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz, die bereits fünf Spieltag vor Schluss wohl nur noch aus einer Mannschaft besteht, und zwar dem PBC ASKÖ Steyr 1, der mit vier Punkten Rückstand auf Platz 2 der Tabelle steht.

Die nächste Runde findet bereits am kommenden Samstag statt, und die Jungs des PBC ASKÖ Linz 1 spielen diesmal auswärts beim ASKÖ PBC Wels 1.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen