Steelboys rockten Staatsmeisterschaften und jagten eine persönliche Bestzeit nach der anderen!

Die Freisteelboys des SK-Vöest Linz: Stöttner, Kugelgruber, Temper und Delic jagten bei den Staatsmeisterschaften in Kapfenberg eine pers. Bestzeit nach der anderen.
  • Die Freisteelboys des SK-Vöest Linz: Stöttner, Kugelgruber, Temper und Delic jagten bei den Staatsmeisterschaften in Kapfenberg eine pers. Bestzeit nach der anderen.
  • Foto: Matthias Stöttner
  • hochgeladen von SK Vöest Schwimmen

Kapfenberg, Linz: Die vier Steelboys und Leistungsschwimmer des SK-Vöest Linz Peter Kugelgruber, Marko Delic, Alexander Temper und Matthias Stöttner duellierten sich bei den österreichischen Staatsmeisterschaften im steirischen Kapfenberg mit den besten österreichischen Schwimmern von 27. bis 29. Juli 2018.

Peter Kugelgruber, einer der erfahrensten Schwimmer des SK-Vöest und Vorbild für viele Nachwuchstalente des Stahlstädter Schwimmvereins, setzte es sich zum Ziel, zumindest ein B-Finale zu erreichen und zeigte gleich bei seinem ersten Lauf über 50m Freistil auf. Mit 23,75 qualifizierte er sich überraschend für das A-Finale und konnte sich mit den österreichischen Spitzensportlern erneut in einem Lauf messen. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 23,67 belegte er den ausgezeichneten 8. Platz.
Über 50m Schmetterling konnte der 20-jährige Student aus Linz zwar seine Leistung nicht vollständig abrufen, bewies aber mit einem Sieg über 100m Freistil im B-Finale (52,13), dass er den Anschluss zur österreichischen Sprinter-Spitze in dieser Disziplin gefunden hat und noch immer in der Lage ist, neue persönliche Bestzeiten zu schwimmen.
"Es ist sehr erfreulich, dass ich in den Paradestrecken mein volles Potenzial ausschöpfen konnte und die harte Arbeit aus dem Becken- und Krafttraining Früchte trägt", fasst der erfolgreiche Schwimmer zusammen.

Ähnlich gut verliefen die Meisterschaften auch für die Junioren und frisch gebackenen Maturanten Marko Delic und Alexander Temper. Delic schwamm über 50m Freistil und 50m Schmetterling neue persönliche Bestzeit. Ein technischer Fehler auf den 100m Freistil bedeutete zwar eine Disqualifikation, dennoch verließ der Neo-Nachwuchstrainer des SK-Vöest das Wochenende mit einem guten Gefühl: "Ich bin von mir selbst ein wenig überrascht, dass ich trotz mangelnden Trainings meine alten Zeiten toppen konnte! Mit dem war nicht zu rechnen. Aber wir pushten uns immer gegenseitig, hatten eine Menge Spaß und genossen einfach das Saisonhighlight", bilanziert der 19-jährige.

Auch Alexander Temper zieht von seinen ersten Staatsmeisterschaften eine tolle Bilanz. Der Ebelsberger zeigte gleich zu Beginn, dass er toll in Form ist und schwamm seine absolut schnellste Zeit auf 50m Freistil - mit 26,00 klassierte er sich im guten Mittelfeld der Junioren und konnte sich einen Tag länger regenerieren als seine Kollegen. Am letzten Wettkampftag stieg der 18-jährige dann noch einmal ins Becken und drückte seine Bestzeit über 100m Freistil um sensationelle 1,5 Sekunden auf 58,19.
"Wahnsinn, was für eine Zeit! Dabei hatte ich Wasser in der Brille und die Wende ist mir missglückt! Ich bin einfach überwältigt gleich bei meinen ersten Staatsmeisterschaften eine Bestzeit nach der anderen zu schwimmen! Das ist ein super Gefühl und Motivation für die kommende Saison", freut sich der Leistungsschwimmer des SK-Vöest.

Das tolle Mannschaftsergebnis komplementierte der "dienstälteste" der vier steelboys aus Linz, Matthias Stöttner. Der Student war mit Muskel-Problemen gesundheitlich zwar leicht angeschlagen, konnte aber dennoch an seine absoluten Bestzeiten herankommen. "Ich bin mit meinen Ergebnissen sehr zufrieden. Nach den 50m Freistil habe ich gleich gemerkt, dass dieses Wochenende was geht und ich an frühere Leistungen anschließen kann. Dieser Wettkampf gibt mir wieder die nötige Motivation mehr zu trainieren und mehr Zeit dem Schwimmsport zu widmen", erklärt der 22-jährige.

Mit diesem tollen Ergebnis als Mannschaft und ihrer Freundschaft zeigten die Sportler wieder, wie wichtig ihnen der Vereinssport beim SK-Vöest ist und verabschiedeten sich in die wohlverdiente Sommerpause.

Weitere Informationen zu den erfolgreichen Schwimmern und generell zum Schwimmverein SK-Vöest Linz finden Sie unter: https://www.skvoestschwimmen.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen