5000 Euro für junge Ideen

"Wir hatten in unseren Jugendvereinen oft viele Ideen, aber nie das Geld dazu sie umzusetzen", sagt Otto Hirsch vom Rotary Club (RC) Linz-Altstadt. Das ändert sich nun. Denn der Service-Club fordert mit seinem Projekt "Junge Ideen für die Zukunft" junge Menschen auf ihre Ideen auszuformulieren und sie auch umzusetzen. Dabei winken nicht nur 5000 Euro für jedes der drei Siegerprojekte, sondern auch tolle Sachpreise wie Kinotickets etc. Oben drauf setzten die Herren des Rotary Clubs noch ihr Know-how: "Damit die Projekte gut ausgearbeitet werden, unterstützen wir die Jugendlichen mit unseren Erfahrung und unserem Fachwissen", sagt Werner Steinecker, Präsident des RC Linz-Altstadt. In einem Mentorenkatalog sind schon jetzt 26 Experten aus verschiedensten Bereichen gesammelt, die den Jugendlichen mit ihrem Rat zur Seite stehen.

Von der Teilnahme über den Sieg bis zur Umsetzung

"Der Unterschied zu anderen Ausschreibungen dieser Art wird sein, dass unsere Siegerprojekte dann im Frühjahr 2014 auch umgesetzt werden", sagt Otto Hirsch. Eingereicht werden können Projekte aus den Bereichen Umwelt, Wirtschaft und Soziales. In Projektteams von drei bis sechs Personen kann bis Ende Oktober eine Idee entwickelt werden, die auf zwei bis drei A4-Seiten zusammengefasst wird. In zwei Runden werden die Gewinner ermittelt. Rund um Weihnachten werden die besten drei Projekte ausgewählt – dann beginnt die Umsetzung, unter Mithilfe der Mentoren des RC Linz-Altstadt. "Jugendgewalt und Jugendkriminalität, Lernschwächen, der Umgang mit Drogen und Rauschmitteln oder Sicherheit im öffentlichen Bereich könnten Themen sein, die hier von den Jugendlichen aufgegriffen werden", erklären die Initiatoren. Das ganze mündet dann darin, dass beispielsweise eine soziale Initiative eingeführt wird. Ende Juni 2014 werden dann in einer Abschluss-Verantstaltungen die ersten Projektergebnisse präsentiert.

Links:

Nähere Infos zur Projekteinreichung sowie Kontakt zu den Projektleitern und den Mentoren finden sich auf der Website Junge Ideen und auf der Facebook-Seite.

Autor:

Gabriele Hametner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen