Wirtschaft
Achleitner zu Besuch bei Catalysts

Betriebsbesuch bei der Catalysts GmbH in der Linzer Tabakfabrik – v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner im Gespräch mit Harald Radi, Mitglied der Geschäftsführung von Catalysts.
3Bilder
  • Betriebsbesuch bei der Catalysts GmbH in der Linzer Tabakfabrik – v.l.: Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner im Gespräch mit Harald Radi, Mitglied der Geschäftsführung von Catalysts.
  • Foto: Land OÖ / Lisa Schaffner
  • hochgeladen von Christian Diabl

LINZ. Mitte Jänner startete Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner seine Tour durch alle Bezirke. Vergangene Woche war Linz an der Reihe. „Nach den ersten Wochen in meiner neuen Funktion ist es mir wichtig, in die Regionen zu kommen, mir selbst ein Bild zu machen und aus erster Hand im Gespräch mit den Menschen zu erfahren, was die Anliegen und Wünsche an das Zukunftsressort sind“, sagt Achleitner. In Linz führte ihn sein Weg unter anderem in die Tabakfabrik.

Einblick in die Zukunft

Bei der Software-Schmiede Catalysts bekam Achleitner einen "wunderbaren Einblick in die Zukunft", wie er selbst sagte. Die Linzer wuchsen binnen zwölf Jahren von einem Zwei-Mann-Betrieb zu einer renommierten IT-Firma. Catalysts entwickelt innovative Software-Lösungen und ist weltweit aktiv. Unter anderem gibt es Standorte in Rumänien und Uganda. Im Gespräch mit Achleitner nennen die beiden Mitglieder der Geschäftsführung, Christoph Steindl und Harald Radi, den Mangel an Fachkräften als größte Herausforderung. "Wir suchen weltweit nach guten Programmierern", sagt Steindl. Wird das Unternehmen beispielsweise in Afrika fündig, machen ihm die gesetzlichen Auflagen in Österreich zu schaffen. Hier erhofft sich Steindl Erleichterungen für die Wirtschaft. Achleitner verweist auf das "Powerprogramm Fachkräfte", das den Mangel durch Qualifizierungsmaßnahmen im Land, aber auch das gezielte Anwerben von Arbeitskräften außerhalb Oberösterreichs zum Ziel hat. So soll zum Beispiel die eher dürftig genutzte Rot-Weiß-Rot-Karte weiter ausgebaut werden und die Standortagentur Business Upper Austria nicht nur Unternehmen, sondern auch Fachkräfte ins Land holen.

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen