Catalysts Coding Contest
Alles noch streng geheim

Am Freitag den 22. März stellt der Catalyst Coding Contest wieder weltweit Programmiertalente auf die Probe.
  • Am Freitag den 22. März stellt der Catalyst Coding Contest wieder weltweit Programmiertalente auf die Probe.
  • Foto: Catalysts
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Bereits zum 30. Mal geht der internationale Catalysts Coding Contest über die Bühne.

LINZ. Alles ist erlaubt –  beim internationalen Catalysts Coding Contest ist der Weg zum vorgegebenen Ziel jedem selbst überlassen. Im Vorjahr nahmen mehr als 6.000 Software-Entwickler aus aller Welt am Programmierwettbewerb teil. Der Catalysts Coding Contest hat dabei seine Wurzeln in Linz. 2007 entstand er aus einem wissenschaftlichen Experiment an der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und zählt mittlerweile zu den bekanntesten Bewerben weltweit. Wenn am 22. März der Startschuss zur 30. Ausgabe fällt, dann wird neben der JKU etwa auch in Dar es Salaam in Tansania oder im rumänischen Bukarest eifrig "gecoded". 

Vier Stunden Zeit

Beim Contest selbst werden die Teilnehmer durch mehrere Levels geführt, die aufeinander aufbauen und sukzessive schwieriger werden. Vier Stunden haben sie dafür Zeit, um die gestellten Aufgaben, zu lösen. Das diesjährige Thema bleibt bis zum tatsächlichen Startschuss des Bewerbs natürlich streng geheim. Das Teilnehmerfeld wird auch heuer von jung bis alt reichen. Neben Schülern und Studenten versuchen sich auch Berufstätige am Programmierwettbewerb.

Mittel gegen Fachkräftemangel

Für Catalysts und viele andere Unternehmen sind die Programmierwettbewerbe seit Jahren ein gutes Mittel gegen den drängenden IT-Fachkräftemangel. Immer wieder tun sich dabei Talente hervor, die schließlich gefordert und gefördert werden. Internationale Teilnehmer mit herausragenden Leistungen erhalten Angebote von Firmen, und werden nach Österreich geholt, um hier wertvolle Arbeitserfahrung zu sammeln. 

Mehr Infos finden Sie auf register.codingcontest.org. Auf dieser Seite gibt es die Möglichkeit, sich für den Contest zu registrieren und auch Contest-Aufgaben der Vergangenheit zu lösen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen