AMS-Projekt "B24": Drei Viertel haben nachher Job

Als "sensationellen Erfolg" werten Soziallandesrat Josef Ackerl und Birgit Gerstorfer, Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Oberösterreich (AMS) die Ergebnisse zum Projekt "B24". Bei diesem sind bzw. waren in Summe 162 Langzeitsarbeitslose als Leasingkräfte beispielsweise bei Gemeinden oder Non-Profit-Organisationen tätig. Beispielsweise als Reinigungsmitarbeiter, im Büro, im Bauhof oder als Gärtner. Die Analyse zeigt: 42 Prozent der Teilnehmer wurden vom jeweiligen Dienstgeber übernommen, 20 Prozent an andere Unternehmen weitervermittelt. Für zwölf Prozent der Teilnehmer gab es eine Einstellzusage. Die Kosten für die Leasingarbeiter zahlt der jeweilige Betrieb. Das AMS refundiert Gerstorfer zufolge den Betrieben den Betrag der "nicht erwirtschaftet werden kann". Ackerl: "Das Projekt widerlegt die Kritiker, die meinen, dass man mit Langzeitsarbeitslosen sowieso nichts anfangen könne."

Das Gemeinschaftsprojekt von Sozialressort und AMS ist für Menschen gedacht, die in den vorigen zwei Jahren maximal sechs Monate in Beschäftigung waren. Die maximale Verweildauer im Projekt beträgt 24 Monate. Die durchschnittliche Teilnahmedauer beträgt zehn Monate. Die Teilnahme ist freiwillig, "manchmal mit leichtem Druck", so Gerstorfer. B24 sei das mit Abstand erfolgreichste Projekt, daher werde man Gerstorfer zufolge die Angebote in Richtung Langzeitprojekte forcieren.

Autor:

Oliver Koch aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.