Tabakfabrik
Arbeiten an "Quadrill-Tower" starten mit einem Abriss im Frühjahr

Die Kufsteiner BODNER Gruppe errichtet in der Linzer Tabakfabrik ein vierteiliges Gebäude-Ensemble namens QUADRILL.
5Bilder
  • Die Kufsteiner BODNER Gruppe errichtet in der Linzer Tabakfabrik ein vierteiliges Gebäude-Ensemble namens QUADRILL.
  • Foto: Rendering Zechner & Zechner ZT GmbH
  • hochgeladen von Christian Diabl

Im Frühjahr starten die Arbeiten für den spektakulären "Quadrill" auf dem Areal der Tabakfabrik, bislang bekannt unter dem Arbeitstitel "Neubau 3". Bis 2025 soll das Gebäude-Ensemble fertiggestellt sein.

LINZ. Am Anfang kommt die Abrissbirne. Im Februar beginnt die Kufsteiner Bodner Gruppe mit den Abrissarbeiten am Areal der Tabakfabrik. Anstelle des nicht denkmalgeschützten Teils, dem Brandland und dem Bau 3, wird auf einer Grundfläche von 10.900 m2 ein vierteiliges Gebäude-Ensemble errichtet. Herzstück ist der 109 Meter hohe Quadrill-Tower, der Österreichs höchster Büro- und Hotelturm außerhalb Wiens sein wird. Der Hochhausturm, in dem auch das neue Arcotel untergebracht sein wird, wird Namensgeber des gesamten Gebäudeensembles. Trotz Corona liegt man im Zeitplan. "Der Baustart sollte ebenfalls nach Plan noch 2021 erfolgen, wenn alle behördlichen Genehmigungen vorliegen", sagt Thomas Bodner, geschäftsführender Gesellschafter der Bodner Gruppe. 2025 soll der Bau fertiggestellt sein.


Leuchtturm um 190 Millionen Euro

Die Bodner Gruppe ging mit ihrem Entwurf der Wiener Architekten Zechner & Zechner einstimmig als Sieger im EU-weiten Bieterverfahren hervor. Mit einem Investitionsvolumen von 190 Millionen Euro soll ein neuer, offener Stadtteil und ein von weithin sichtbares architektonisches Leuchtturmprojekt realisiert werden. Geschaffen werden Büroflächen, ein Hotel Wohnungen, Geschäftsflächen und Gastronomie. 1.000 zusätzliche Arbeitsplätze sollen entstehen. 

Weitere aktuelle Nachrichten aus Linz lesen Sie hier.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Anzeige
Die Arbeiterkammer Oberösterreich präsentiert das Home-Office-Test-Tool.
1

H.O.T.T.
Die Arbeiterkammer: eine starke Partnerin und Hilfe in allen Lebenslagen

Was muss ich im Home-Office alles beachten? Wie richte ich meinen Arbeitsplatz ein? Ist mein WLAN leistungsstark genug? Wer von Zuhause aus arbeitet, stellt sich diese und viele andere Fragen. Die Arbeiterkammer hilft – mit dem neuen interaktiven Home-Office-Test-Tool H.O.T.T., bei dem alle Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden. Vor Beginn der Corona-Pandemie haben nur rund fünf Prozent der Arbeitnehmer/-innen in Österreich Home-Office genutzt. Das hat sich während der Lockdowns geändert....

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen