Baureportage
Dynatrace hat eröffnet

Die markante Glasfassade der neuen Dynatrace-Zentrale im Linzer Hafenviertel ist 3.850 Quadratmeter groß.
11Bilder
  • Die markante Glasfassade der neuen Dynatrace-Zentrale im Linzer Hafenviertel ist 3.850 Quadratmeter groß.
  • Foto: Mark Sengstbratl/Dynatrace
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Im "Bumerang" am Winterhafen haben 500 Dynatrace-Mitarbeiter ihren neuen Arbeitsplatz.

LINZ. Der "Bumerang" ist eröffnet – seit dieser Woche ist der Glasbau am Winterhafen für 500 Mitarbeiter des Linzer Software-Unternehmens Dynatrace die neue Arbeitsstätte. Das Entwicklungs-Hauptquartier erstreckt sich über sieben Stockwerke und 9.000 Quadratmeter Gesamtfläche. Betrachtern sticht gleich die 3.850 Quadratmeter große Glasfassade ins Auge. Das im Grundriss an einen Bumerang erinnernde Gebäude hat keine Vorder- oder Rückseite und soll Offenheit in alle Richtungen signalisieren.

"Wie ein Grätzel"

Der Innenausbau ist speziell auf die Bedürfnisse der digitalen Generation ausgerichtet und setzt neue Maßstäbe in der Arbeitsplatzgestaltung. "Bumping into each other" heißt das Konzept, das dem Neubau zugrunde liegt – die Mitarbeiter sollen sich im Arbeitsalltag über den Weg laufen, "denn jeder gute Campus funktioniert wie ein Grätzel“, erklärt Architekt Gerhard Abel. Ein Working-Café im vierten Stockwerk, Meeting-Räume, Sitznischen, Telefonzellen, Begegnungs- und Entspannungszonen oder auch Sportbereiche sollen dazu beitragen, dass das Gebäude wie ein kleiner Stadtteil funktioniert und lebt.

Blick ins Mühlviertel

Ein weiteres Highlight ist die Bibliothek im sechsten Obergeschoß, die mit einer bodenbündigen Glasfront einen beeindruckenden Panoramablick ins Mühlviertel bietet. Jedes Stockwerk des als vertikaler Campus konzipierten Gebäudes wird aktuell in einer anderen Farbe akzentuiert, die eine unaufdringliche Strukturierung schafft. Selbstverständlich gibt es im Gebäude auch Zonen, in denen die Mitarbeiter frei von äußeren Einflüssen arbeiten können.

Das Working Cafe in der Mitte des Gebäudes soll das "Bumping into each other" fördern.
  • Das Working Cafe in der Mitte des Gebäudes soll das "Bumping into each other" fördern.
  • Foto: Mark Sengstbratl/Dynatrace
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Errichtet hat den Bau die Neunteufel GmbH, mit einer beachtlichen Investitionssumme von 26,5 Millionen Euro, die das Gebäude nun langfristig an Dynatrace vermietet. Abgewickelt hat das Großbauvorhaben eine Arbeitsgemeinschaft der Unternehmen Dywidag und Porr. Planet architects und A & S Bauconsulting haben den "Bumerang" geplant. Für die Sicherheit im Neubau sorgt das Unternehmen Colt International. Der Brandschutz-Spezialist montierte automatische Feuerschürzen in den Obergeschoßen, die als Abgrenzung des Atriums zu den Stockwerken fungieren. Verbaut werden 120,5 Laufmeter automatischer Feuerschürzen auf Sichtbeton. Die Herausforderung beim Einbau bestand in den hohen optischen Ansprüchen, die der Neubau mit sich brachte.

Offenes Ohr für die Mitarbeiter

Zahlreiche gemeinsame Workshops und Befragungen gingen der Planung des neuen Dynatrace-Headquarters voraus. Klares Ergebnis aus den Workshops: Statt Open-Space-Konzepten sprachen sich die Mitarbeiter für fixe Arbeitsplätze aus. Das Prizip heißt stattdessen: "Bumping into each other". In allen sieben Stockwerken des Neubaus treffen fixe Arbeitsplätze auf offene Kommunikationszonen, wie etwa ein Working-Café. Der Neubau ist als heller, nach oben offener Luftraum gestaltet. Um die Begegnung zu erleichtern, wurde die klassische L-Form zum runden Bumerang aufgeblasen.

Fixe Arbeitsplätze und viel Raum für Kommunikation – den Mitarbeiterwünschen wurde bei der Planung Gehör geschenkt.
  • Fixe Arbeitsplätze und viel Raum für Kommunikation – den Mitarbeiterwünschen wurde bei der Planung Gehör geschenkt.
  • Foto: Mark Sengstbratl/Dynatrace
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

"Rundum wohlfühlen"

Das Büro wird durch zahlreiche Kommunikationszonen ergänzt. "Es war uns ein besonderes Anliegen, dass sich unsere Mitarbeiter im neuen Headquarter rundum wohlfühlen. Erfreulicher Nebeneffekt ist, dass sich der Neubau als echter Turbo für das Recruiting entpuppt. Er hebt unsere Markenbekanntheit auch außerhalb der IT-Branche und heizt Initiativbewerbungen an", so Human Ressources-Direktorin Veronika Leibetseder.

Zur Sache

Die Software von Dynatrace analysiert Abhängigkeiten in Cloud-Architekturen und sorgt damit dafür, dass die Software der Kunden perfekt funktioniert und sich ohne menschlichen Eingriff auch selbst heilen kann. Viele der weltweit größten Konzerne vertrauen daher auf das Unternehmen mit Linzer Wurzeln. In der neuen Zentrale im Hafenviertel haben 500 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz.

• Gebäudeplanung: Planet architects mit A & S Bauconsult
• Innenarchitektur und Möbeldesign: Planet architects
• Haustechnik: TB Naderer
• Raumakustik: Raumecho
• Bauausführung (Generalunternehmer): Arge Dywidag und Porr
• Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik: Small
• Elektrosysteme: Hainzl Industriesysteme
• Landschaftsplanung: Marlis Rief, Weidlfein
• Bauherr: Neunteufel GmbH

Architektonischer Treuebeweis
Bürohaus mit Schwung
Autor:

Andreas Baumgartner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.