Energie AG eröffnet erstes Trinkwasserkraftwerk in Chrudim

Die Wassergruppe der Energie AG präsentierte in Chrudim die Aktivitäten der Energie AG Oberösterreich Wasser GmbH am tschechischen Wassermarkt (im Bild v. l.): Thomas Kriegner, Generaldirektor Leo Windtner, Christian Hasenleithner.
6Bilder
  • Die Wassergruppe der Energie AG präsentierte in Chrudim die Aktivitäten der Energie AG Oberösterreich Wasser GmbH am tschechischen Wassermarkt (im Bild v. l.): Thomas Kriegner, Generaldirektor Leo Windtner, Christian Hasenleithner.
  • Foto: Energie AG/Denk
  • hochgeladen von Oliver Koch

OÖ, CZ (ok). In Chrudim (Tschechien) hat die Energie AG vorige Woche um 260.000 Euro das erste Trinkwasserkraftwerk in Betrieb genommen. Die Leistung liegt bei 510 Megawattstunden pro Jahr; das entspricht dem Jahresbedarf von knapp 150 Haushalten. Das Kraftwerk ist in die Wasseraufbereitungsanlage Slatiňany-Monaco integriert. Das Wasserwerk steht im Eigentum der kommunalen VAK Chrudim a.s., Betreiber ist eine Tochtergesellschaft der Energie AG, die VS Chrudim a.s. Diese hat das bestehende Kraftwerk modernisiert. Der erzeugte Strom wird zu einem Drittel direkt in der Wasseraufbereitungsanlage genutzt, zwei Drittel werden in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Der Wirkungsgrad liegt bei 70 Prozent. Vor der Modernisierung lag er bei etwa 30 Prozent. In sieben Jahren habe sich das Investment laut Christian Hasenleithner, Co-Geschäftsführer der Energie AG Wasser, amortisiert. Leo Windtner, Generaldirektor der Energie AG: "Das ist ein sehr innovatives Projekt. Auch in Zukunft wird es darum gehen kleine Kraftwerke zu bauen. Wir werden auch schauen wo es in Oberösterreich solche Möglichkeiten geben wird um die Ressourcen lokal zu nutzen. Das Kraftwerk ist eine Musterlösung." Aktuell werden an den Standorten in Tschechien insgesamt 15 unterschiedliche Projekte zur Steigerung der Energieeffizienz umgesetzt und erprobt.

Tschechien ist für die Energie AG im Segment Wasser der Hauptmarkt. Seit dem Jahr 2001 ist der Konzern über ihre Tochtergesellschaften in der Trinkwasserver- und Abwasserentsorgung tätig. Der Umsatz beläuft sich auf 122,6 Millionen Euro. Die Tochtergesellschaft betreut in Tschechien 875.000 Menschen in fast tausend Gemeinden mit Trinkwasser. Zum Vergleich: in Österreich sind es 173.000 Menschen. "Wir fühlen uns in Tschechien sehr wohl", sagt Windtner. "Wir stehen für eine sichere Versorgung mit Trinkwasser höchster Qualität sowie für eine fach- und umweltgerechte Aufbereitung der Abwässer!“ Sowohl in Österreich als auch im Ausland habe sich die Wasser-Gruppe der Energie AG binnen weniger Jahre einen hervorragenden Ruf erarbeitet. Wachsen wolle man in Tschechien auch in den kommenden Jahren. Hasenleithner: "Aber nicht mehr so rasant wie zwischen 2004 und 2010."

1 Kommentar

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen