"Linz muss Lego werden"

Ego Leonard hat als Marketing-Gag Aufmerksamkeit für das Forum Creative Industries in der Tabakfabrik erregt. Foto: Creative Region
  • Ego Leonard hat als Marketing-Gag Aufmerksamkeit für das Forum Creative Industries in der Tabakfabrik erregt. Foto: Creative Region
  • hochgeladen von Johannes Grüner

LINZ (jog). War noch vor einigen Wochen "Linz darf nicht Wien werden" auf Plakatwänden in der Stadt zu lesen, so lautet auf wirtschaftlicher Ebene die neue Devise "Linz muss Lego werden", zumindest wenn es nach Joachim Haindl-Grutsch, Geschäftsführer der Industriellenvereinigung OÖ geht. Das "Forum Creative Industries" gab bereits vergangene Woche mit dem Legomann in der Donau einen Vorgeschmack auf das diesjährige Programm. Das innovative Festival in der Tabakfabrik wird von der Creative Region Linz & Upper Austria in Kooperation mit der IV OÖ veranstaltet und findet am 25. Juni statt. Lego konnte dabei als Gastunternehmen gewonnen werden – die Keynote Speech wird von Stiven Kerestegian, Head of Innovation, gehalten.

Spielplatz der Innovationen
Lego wurde heuer von der internationalen Plattform Brand Finance als "stärkste Marke der Welt" ausgezeichnet. "Im Gegensatz zu den wertvollsten Unternehmen der Welt, die vorwiegend aus den USA kommen, stehen hier Maßstäbe wie Produktidentifikation bei den Kunden im Vordergrund", sagt Patrick Bartos, Geschäftsführer der Creative Region.
Die dänische Kultmarke Lego hat mit innovativen und kreativen Maßnahmen den Weg aus der Krise der frühen 2000er Jahre gefunden. "Linz kann sich von Lego einiges abschauen, vor allem was die internationale Etablierung einer starken Marke betrifft", sagt Joachim Haindl-Grutsch. Als Vorbild für spielerischen Zugang zu neuen Ideen in Verbindung mit Technik und Innovation könnte der dänische Spielzeughersteller nicht besser geeignet sein. Neue Figuren, neue Technik, Filme und sogar Innovationsmethoden – längst ist Lego mehr als nur Produzent bunter Steine. Bei keinem anderen Produkt passt die Altersangabe besser – von drei bis 99 Jahren. Der eigens geschaffene "Innovations Playground" in der Tabakfabrik lädt zum Mitmachen ein. Der Minigolf-Parcours zeigt erfolgreiche Produkte, Services und Ansätze, die in kreativen Prozessen entstanden sind. Der Rundkurs kann gemeinsam mit Freunden oder als Schulklasse bespielt werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen