Bezahlte Anzeige

Linzer Startup macht Social Media zur Einkommensquelle

4Bilder

Coolen Content mit Freunden teilen und seriös Geld verdienen

Alexander Pühringer, Gründer des Internet-Startups LINKILIKE.com hatte eine Idee: Wenn ich schon lustigen oder sinnvollen Internet-Content mit meinen Freunden teile, warum soll ich dann nicht etwas dafür bekommen? Vor allem, wenn die Videoclips, Bilder, Links, Fan-Pages, Gutscheine oder Apps von renommierten Unternehmen sind, die ja auch etwas davon haben, wenn sie auf diesem Weg im Internet verbreitet werden.

Gesagt, getan – so funktioniert jetzt das System: Man legt einen Account bei LINKILIKE an, sucht sich aus den vorgeschlagenen Contents jene aus, die einem am besten gefallen und teilt den Content mit seinen Freunden auf Facebook oder Google+. Schon wird ganz automatisch Geld auf das Konto überwiesen und das monatliche Budget aufgebessert. Die ideale Heimarbeit für nebenbei. So kann man seriös, in Heimarbeit Geld im Internet verdienen.

Entwickelt in Kooperation mit der Kepler Universität Linz.

Was heute reibungslos funktioniert, ist das Ergebnis komplexer mathematischer Berechnungen. In Zusammenarbeit mit der Kepler Universität Linz wurden Algorithmen entwickelt, die von den LINKILIKE -Usern Interessens-Profile erstellen. Denn nach erfolgter Anmeldung bekommt man seinen Vorlieben entsprechend automatisiert genau den passenden Content vorgeschlagen.

Aufgrund dieser Vorzüge wurde LINKILIKE auch für den "Staatspreis Multimedia und e-Business 2013" nominiert.

Dass LINKILIKE auch bei den Usern gut ankommt, zeigen die aktuellen Entwicklungen: „Seit dem Start von LINKILIKE am 24.1.2013 schnellen die Anmeldezahlen täglich nach oben – auch die Unternehmen zeigen zunehmendes Interesse an einer Zusammenarbeit mit uns. Denn sie bekommen genau die richtigen Leute und deren Freunde. Jeder bleibt authentisch, jeder profitiert von dem System“, so Alexander Pühringer, der nach seinem Studium in Linz und Schweden 14 Jahre in der High-Tech Industrie die Erfahrungen für sein eigenes Internet-Unternehmen sammelte.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen