Creative Region Linz
Leuchtturmprojekt für die Kreativwirtschaft

3D-Druck Kostüme von Julia Körner für den Marvel Film „Black Panther“.
2Bilder
  • 3D-Druck Kostüme von Julia Körner für den Marvel Film „Black Panther“.
  • Foto: Julia Körner_Costume Designer Ruth Carter_Black Panther_Marvel_Disney_2018
  • hochgeladen von Silvia Gschwandtner

LINZ. Die Creative Region Linz & Upper Austria konnte mit dem Steyrer Forschungsunternehmen Profactor ein europäisches Leuchtturmprojekt im Bereich Mode in der Höhe von 4 Mio. Euro an Land ziehen.

Gemeinsam mit weiteren Partnern aus Deutschland, Spanien, Israel, Italien und der Schweiz sowie dem Linzer Unternehmen Haratech und der Kunstuniversität Linz wird im Rahmen des Forschungsprojektes Re-FREAM an den drei Standorten Linz, Berlin und Valencia an der Mode der Zukunft geforscht. Dort entwickeln in den nächsten drei Jahren Künstler, Designer und Techniker Produktionsmethoden, Materialien und Technologien für die Mode der Zukunft.

Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer zeigt sich als Aufsichtsratsvorsitzende der Creative Region begeistert: „In Linz wird die Mode der Zukunft mitentwickelt. Mit dem internationalen Forschungs- und Förderungsprojekt Re-FREAM wird sich Linz als Fashion & Technology Standort in der Modewelt seinen Platz erarbeiten.“

Zusammenarbeit zwischen Kunst und Industrie

Positiv hervorzuheben ist neben der Höhe der generierten Fördersumme auch die verstärkte lokale Kollaboration zwischen Kunst und Industrie. Diese bewusst genutzte Schnittstelle soll ermöglichen, technische Neuerungen ressourcenschonend und gleichzeitig mit hohem ästhetischem Anspruch zu realisieren. Die Marktfähigkeit der Produkte ist dabei ein weiterer wichtiger Fokus des Projekts.

20 Projekte können eingereicht werden

Künstler und Designer können sich ab März bewerbenIm März startet die Ausschreibung für die insgesamt zwanzig Projekte. Die Calls sind mit bis zu 55.000 Euro pro Projekt dotiert und werden von einer fachkundigen Jury ausgewählt. Die erfolgreichen Einreichungen werden dann in den drei Hubs im Rahmen eines Co-Creation Prozesses professionell begleitet. Die ausgewählten Künstler und Entwickler haben so die Chance, gemeinsam mit Forschern die Mode der Zukunft zu revolutionieren.

Weitere Informationen zum Projekt auf:
creativeregion.org

3D-Druck Kostüme von Julia Körner für den Marvel Film „Black Panther“.
V.l.n.r. Christoph Breitschopf (GF Profactor), Christiane Luible-Bär (Co-Leiterin fashion & technology, Kunstuniversität Linz), Patrick Bartos (GF Creative Region), Str.in Doris Lang-Mayerhofer, Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner, Rektor Reinhard Kannonier (Kunstuniversität Linz)

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen