Oberbank investiert in gesunde Mitarbeiter

9Bilder

78% aller Oberbank-Mitarbeiter finden laut einer Befragung das Projekt "Aktie Gesundheit" gut oder sogar sehr gut. "Die Mitarbeiterbefragung im vergangenen Jahr hat uns gezeigt, dass sich "Aktie Gesundheit" positiv auf die Mitarbeiterbindung auswirkt", sagt Bernhard Wolfschütz, Projektleiter und stellvertretender Abteilungsleiter der Personalabteilung in der Oberbank Linz. Die Mitarbeiter hatten sich in einer Befragung 2008 gewünscht, dass sich die Oberbank mehr mit Gesundheitsthemen beschäftigt. 2010 startete dann das betriebliche Gesundheitsförderungsprojekt "Aktie Gesundheit". "Unserem Generaldirektor Doktor Gasselsberger ist das Projekt auch ein persönliches Anliegen. Es geht ihm in erster Linie darum, dass es den Leuten gut geht, und nicht nur der Firma", sagt Wolfschütz.

Das Projekt im Alltag

"Das Projekt läuft unter dem Motto ,Wir schauen auf Sie, schauen Sie auf Sich'. Wir können nur die Impulse und den Rahmen für ein gesünderes Leben geben. Umsetzen muss es aber jeder selbst", sagt Wolfschütz. Die Teilnahme ist freiwillig, es wird nicht protokolliert wer zu den Veranstaltungen geht oder nicht. "Im vergangenen Jahr hatten wir 2200 Teilnahmen. Und das bei ca. 1100 Mitarbeitern in Linz. Mindestens die Hälfte der Mitarbeiter wird schon an den verschiedenen Veranstaltungen teilnehmen", schätzt Wolfschütz.

Die Aktie Gesundheit basiert auf den drei Säulen: Bewegung, Ernährung und mentale Fitness. Erster Schritt zur Teilnahme: ein Gesundheitscheck mit Ist-Analyse. Daraus wird ein individueller Trainingsplan erstellt. Körperliche und mentale Fitness sollen gesteigert werden. Mit zwei Folgechecks kontrolliert man, ob der Plan funktioniert. Die Hälfte der Kosten des Checks übernimmt die Oberbank, ein Viertel der Betriebsrat. Diese Checks werden in der Freizeit wahrgenommen. Seminare aus dem Rahmenprogramm können aber in der Dienstzeit genutzt werden. Maßnahmen wie mobile Massage, Gewinnspiele für die fleißigsten Teilnehmer und karitative Spenden runden das Projekt ab.

Den Partner mitbringen

Vorträge zum Beispiel von Ernährungsexpertin Sasha Walleczek, Exkursionen zur Firma Sonnentor ins Waldviertel oder zum Kräuter sammeln in den Wald und verschiedenste Seminare wie "Fernöstliche Bewegungsformen" werden das ganze Jahr über als Rahmenprogramm angeboten. Zu all diesen Aktivitäten kann man auch seinen Partner kostenlos mitbringen. "Will man sich zum Beispiel im Bereich der Ernährung verändern, funktioniert das viel einfacher, wenn der Partner zu Hause auch zum Vortrag mitkommt und motiviert ist", sagt Wolfschütz.

Wie sich der Kurs der "Aktie Gesundheit" weiterentwickelt

Alle vier Jahre wird die Zufriedenheit der Mitarbeiter durch eine Befragung erhoben. Bei der Befragung im vergangenen Jahr wünschten sich die Mitarbeiter noch mehr Angebote für den Umgang mit psychischer Belastung und Stress und dem Thema Ernährung. "Wenn man mal mit dem Thema Gesundheit anfängt, kann man nicht mehr aufhören", sagt Wolfschütz: "Die Mitarbeiter sind das Kapital der Firma. Deswegen schauen wir auch weiterhin auf sie."

Eigener Verein gegründet

Die Mitarbeiter sind begeistert. "Da kann ich mir etwas für meinen Alltag mitnehmen," sagt eine Angestellte. Das Projekt regt zur Eigeninitiative an: so wurde sogar ein eigener Radclub gegründet.

Autor:

Gabriele Hametner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.