Talk am Teich: Die Bildung im Fokus

Meinhard Lukas, Brigitte Hütter, Thomas Stelzer und Paul Eiselsberg im Gespräch mit den Besuchern von "Talk am Teich".
  • Meinhard Lukas, Brigitte Hütter, Thomas Stelzer und Paul Eiselsberg im Gespräch mit den Besuchern von "Talk am Teich".
  • Foto: JKU
  • hochgeladen von Stefan Paul Miejski

Die Johannes Kepler Universität startet in Kooperation mit dem Meinungsforschungsinstitut IMAS mit dem neuen Format "Talk am Teich" ins Jahr 2017. Eine Diskussionsveranstaltung mit Entscheidungsträgern aus verschiedenen Bereichen zum Thema Bildung war der Auftakt dazu. "Als größte Bildungseinrichtung Oberösterreichs ist es eine Aufgabe der JKU, aktuelle wissenschaftliche, politische und gesellschaftliche Fragen in den Mittelpunkt zu stellen und diese mit wesentlichen Meinungsbildnern zu diskutieren“, sagt Rektor Meinhard Lukas.

Aktuelle IMAS-Studie
Basis für die Diskussion war eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts IMAS International, die das Meinungsbild der österreichischen Bevölkerung im Alter von 16 bis 30 Jahren (711 Befragte, face-to-face) rund um das Thema „Bildung“ demoskopisch erhoben hat. Der Fokus lag dabei vor allem auf der Motivation und den Hemmnissen für Bildung sowie auf der Erwartungshaltung an eine Bildungseinrichtung. "Die jungen Österreicher verfolgen drei zentrale Lebensziele: soziale Sicherheit, einen guten Verdienst und ein harmonisches Familienleben", sagt Paul Eiselsberg, Research Director IMAS International. Der Abschluss einer guten Ausbildung sowie vieles zu wissen und neugierig zu bleiben rangieren hingegen abgeschlagen im Mittelfeld. Zu den Schlusslichtern gehören lebenslanges Lernen und die berufliche Weiterbildung sowie vieles zu lesen und zu lernen. Trotz ständiger Kritik am Bildungssystem sind knapp drei Viertel der Bevölkerung im Alter von 16 bis 30 Jahren mit dem österreichischen Bildungswesen zufrieden, Bestnoten werden allerdings kaum vergeben.

Autor:

Stefan Paul Miejski aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.