AMS Linz
Unbürokratisches Prozedere beim AMS

Das AMS Linz bietet per E-Mail und Telefon weiterhin Serviceleistungen an.
  • Das AMS Linz bietet per E-Mail und Telefon weiterhin Serviceleistungen an.
  • Foto: AMS, Fotostudio B&G
  • hochgeladen von Katharina Wurzer

Rund 1.000 Arbeitslosenmeldungen sind in den Bezirken Linz und Urfahr-Umgebung am Montag beim Arbeitsmarktservice eingegangen. Diese müssen derzeit nicht persönlich erledigt werden, sondern per E-Mail oder Telefon.

LINZ. Das Arbeitsmarktservice ruft dazu auf, wenn möglich nicht in die Geschäftsstellen zu kommen. Für die Kommunikation mit den Mitarbeitern sollen das eAMS-Konto, E-Mails oder das Telefon genutzt werden. Dieses Prozedere sei unbürokratisch, sagt Elisabeth Wolfsegger, Leiterin der AMS Linz und Urfahr-Umgebung. Passieren könne allerdings, dass Anrufer aufgrund überlasteter Telefonleitungen nicht durchkommen. In solch einem Fall rät Wolfsegger, in der Warteschleife zu bleiben und unbesorgt zu sein. Anträge werden auch rückwirkend akzeptiert. Selbiges gilt, wenn Anträge auf Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe wegen der Quarantäne zu spät gestellt werden.

Anfragen zur Kurzarbeit

Derzeit gelangen, so Wolfsegger, rund um die Uhr Anrufe beim Arbeitsmarktservice ein. Diese betreffen neben Arbeitslosenmeldungen beispielsweise das neue Modell der Kurzarbeit, das von Unternehmern gut angenommen werden dürfte, oder die Fragestellung, ob und wie eine Kündigung rückgängig gemacht werden könne. Die Zahl der Anfragen werde im Laufe der Zeit zurückgehen, schätzt die Leiterin. Österreichweit wird darüber hinaus bereits an einer Aufstockung der Telefonleitungen gearbeitet.

Informationen bezüglich Corona-Virus für Arbeitssuchende

Autor:

Katharina Wurzer aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen