Jungunternehmerpreis
Vereinsplaner sind Raketenstarter

Mathias Maier und Lukas Krainz sorgen bei bereits 2.500 Vereinen für eine einfachere Art der Kommunikation.
  • Mathias Maier und Lukas Krainz sorgen bei bereits 2.500 Vereinen für eine einfachere Art der Kommunikation.
  • Foto: Jürgen Steyer
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Das Start-up "Vereinsplaner" erhielt den Jungunternehmerpreis der Jungen Wirtschaft OÖ.

LINZ. Mathias Maier und Lukas Krainz sind die "Vereinsplaner". Die beiden Linzer haben eine Organisationsplattform für Verbände, Vereine und Vereinsmitglieder entwickelt. Die Junge Wirtschaft OÖ zeichnet das Linzer Start-up mit dem Jungunternehmerpreis aus. In der Newcomer-Kategorie "Raketenstarter" landeten die "Vereinsplaner" Mathias Maier und Lukas Krainz auf dem dritten Platz.

Zeitersparnis für Vereine

Vereinsmitgliedern verspricht die Applikation für Web und Mobiltelefon eine enorme Zeitersparnis. Bei der Entwicklung half den Gründern das eigene langjährige Engagement bei der Landjugend und im Fußballverein. Zudem entschieden die ersten Vereine, die sich auf Vereinsplaner registriert haben, über den Funktionsumfang selbst mit. "Nun haben wir ein Produkt, das zu 90 Prozent von den Vereinen mitgeprägt wurde", so Co-Founder Maier. Ein weiteres Merkmal: Der Service ist vereinsübergreifend, was bedeutet, dass man all seine Vereine in nur einer App organisieren kann und nicht für jeden Verein eine eigene App installieren muss. 

Mehr als 2.500 Vereine aus Österreich, Deutschland und der Schweiz nutzen den Service bereits. Mehr Informationen finden Sie auf vereinsplaner.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen