Bilanz
WKOÖ blickt auf erfolgreiches Geschäftsjahr 2018 zurück

2018 suchten erneut viele die WKOÖ auf, um sich in Sachen Recht, Datenschutz, Kollektivverträge oder auch Unernehmensgründung beraten zu lassen.
  • 2018 suchten erneut viele die WKOÖ auf, um sich in Sachen Recht, Datenschutz, Kollektivverträge oder auch Unernehmensgründung beraten zu lassen.
  • Foto: Röbl
  • hochgeladen von Lisa-Maria Langhofer

OÖ. Die Service-Mitarbeiter der Wirtschaftskammer Oberösterreich (WKOÖ) hatten im Jahr 2018 viel zu tun. Sie nahmen 136.776 Telefonate entgegen und beantworteten 25.045 Anfragen per E-Mail oder Fax. Am häufigsten wurde nach den Themen Kollektivvertrag, Datenschutz (mehr als 7.600 Beratungen), Beendigung des Dienstverhältnisses und Vertragsgestaltung gefragt. Die Rechtsexperten der WKOÖ führten knapp 41.000 Beratungen durch, was eine Steigerung von 20 Prozent gegenüber 2017 bedeutet.

12.072 Auskünfte und Beratungen gab es zum Thema Unternehmensgründung, außerdem wurden vom Gründer-Service und in den WKOÖ-Bezirksstellen 4554 Gewerbe angemeldet. 1740 Teilnehmer zählten die 191 veranstalteten Gründerworkshops, insgesamt gab es 258 Vorträge, Workshops, Sprechtage und Webinare.

Die WKOÖ stand im vergangenen Jahr zahlreichen Betroffenen auch bei Gerichtsverfahren zur Seite. Bei den Sozialgerichten wurden 77 Klagen eingebracht, 69 Prozent dieser Verfahren konnten gewonnen werden. Für die vertretenen Mitglieder wurde so eine Gesamtsumme von 4,5 Millionen Euro erstritten. Von den 133 Fällen beim Arbeitsgericht konnte die WKOÖ 62,7 Prozent für sich entscheiden. "Mit ihrem Serviceangebot präsentiert sich die Wirtschaftskammer Oberösterreich als moderner und effizienter Dienstleistungsbetrieb. Das zeigt auch die hohe Zufriedenheit unserer Mitglieder", sagt WKOÖ-Präsidentin Doris Hummer.

Zukünftig soll die Digitalisierung im Service-Bereich weiter ausgeabaut werden, beispielsweise mit dem WKOÖ-Chatbot "Vera". Dieser wurde im vorigen Jahr als neues Serviceprodukt gestartet und beantwortet rund um die Uhr Anfragen, seit dem Start im Juni 2018 waren das mehr als 10.000.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen