Projekt Handschlag
Zu Besuch im Gießereibetrieb

Die Schüler durften selbst Aluminium gießen.
  • Die Schüler durften selbst Aluminium gießen.
  • Foto: Projekt Handschlag
  • hochgeladen von Andreas Baumgartner

Die Volksschüler der Linzer Robinsonschule sahen sich bei der Firma Nemak um.

LINZ. Bildungsstadträtin Eva Schobesberger besuchte mit einer Klasse der VS 49 Robinsonschule den Gießereibetrieb Nemak in Kleinmünchen. Der Besuch fand im Rahmen des Projekts Handschlag statt, bei dem Schüler in Handwerksbetriebe hineinschnuppern. Die Volksschüler durften selbst das Löten, Gravieren oder Alugießen ausprobieren.

"Säulen erfolgreicher Berufslaufbahn"

Eva Schobesberger begrüßt die Initiative:

„Wer bereits im Volksschulalter handwerkliche Geschicklichkeit zeigt, bringt wesentliche Voraussetzung für eine erfolgreiche Fachausbildung mit. Weitere tragende Säulen einer erfolgreichen Berufslaufbahn stellen Wissen, soziale Kompetenz und Motivation dar."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen