08.10.2017, 20:24 Uhr

"Auf der Arche ist was los!"

Pippi-Langstrumpf-Pferd "Foxi"
Linz: Pfarre Linz - St. Peter | "Auf der Arche ist was los!", sangen die Erstkommunionkinder zu Beginn der großen Tiersegnung in der Pfarrkirche zu Linz - St. Peter.
Und tatsächlich glich die Kirche an diesem Tag einer quicklebendigen Arche Noah. Zahlreiche Hunde, Katzen, Hasen, Hamster und Meerschweinchen gaben sich in Begleitung ihrer Menschen nebst den charmanten Alpakas aus dem Tiergarten Walding und Pippi-Langstrumpf-Pferd "Foxi" ein Stelldichein.
Für besondere musikalische Gustostückerl sorgten die Bindermichler und Spallerhofer Erstkommunionkinder mit ihren Religionslehrerinnen sowie die Kinder des Pfarrkindergartens "Villa Sonnenschein" mit ihren Betreuerinnen.

Kirche drohte aus allen Nähten zu platzen

Aus Nah und Fern strömten die Gäste herbei, so dass die Kirche bald aus allen Nähten zu platzen drohte. Aber wie es sich für eine ordentliche Arche nun einmal geziemt, fanden schlussendlich doch alle ihr Plätzchen.
Alle Tiere und ihre Menschen wurden von Pfarrer Franz Zeiger, Diakon Franz J. Scharf, Pfarrassistent Franz Pamminger und Pastoralassistent Michael Mitter einzeln gesegnet.

Segen ging rund um den Globus

Und auch aus aller Welt nahmen Tiere, deren Menschen ihr Foto bereits im Vorfeld per E-Mail an die Pfarre gesandt hatten, an der Segnung teil. Der Segen ging damit rund um den ganzen Globus, denn Gebet und Segen kennen ja bekanntlich keine Grenzen und umspannen die ganze Welt.

Zum Ende der Messe gaben alle Kinder gemeinsam mit dem Pfarrer das Lied vom verhaltenskreativen "Pfarrkater Benjamin" zum besten.
Und nach der Messfeier gab's dann im Pfarrsaal noch ein fröhliches Fest für Mensch und Tier.

Fotos: ©  Peter Scholl
1
1
1
1
1
1
1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.