13.03.2018, 16:38 Uhr

Brillen: Zart und golden müssen sie sein

Zart und golden – das sind die zwei großen Trends 2018.
Maria Weglehner von Optik Rappan kam erst vor Kurzem von der Mailänder Brillenmesse zurück, wo sie einen Blick in die modische Zukunft der Brillen werfen konnte. Zwei Trends sind der Expertin dort sofort aufgefallen: "Metallbrillen dominieren die kommenden Kollektionen. Auch Kunststoffbrillen sind viel zarter und dünner als bisher. Die markanten, fast schon klobrigen Fassungen der letzten Jahre gibt es nur noch vereinzelt. Heute steht wieder mehr das Gesicht der Trägerin oder des Trägers im Fokus. Die Brille unterstreicht den Typ, nimmt sich etwas zurück und ist nicht mehr so dominant wie in den letzten Jahren." Ein weiteres Highlight: "Gold ist die Trendfarbe schlechthin. Man hat auf der Messe bereits viele italienische Besucher mit feinen Goldbrillen gesehen. Bei uns ist dieser Trend noch nicht ganz angekommen." Das ist jedoch vermutlich nur eine Frage der Zeit.


Kompromisslose Formen

In so gut wie jeder aktuellen Kollektion fanden sich außerdem Brillen mit Doppelbrücken. Diese sind insbesondere auch für Damen populär. "Sie sind sehr trendig und gut tragbar, insbesondere, wenn eine zarte Fassung gewählt wird", so die Expertin von Optik Rappan in der Linzer Mozartstraße.

Viele sind freuen sich schon auf den Frühling und sind bereits auf der Suche nach der perfekten Sonnenbrille. "Diese bleiben riesig und sehen wirklich toll aus. Die Formen werden kompromissloser – es gibt einerseits wirklich kreisrunde Formen, die allerdings nicht jedem gut stehen, und andererseits große eckige Scheiben. Diese sind teilweise auch noch verspiegelt – ein sehr cooler Look."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.