31.10.2017, 10:16 Uhr

Filmtipp: "Gauguin" – Ausnahmekünstler im Paradies

Der Film ist ab 3. November im Hollywood Megaplex PlusCity zu sehen. (Foto: Hollywood Megaplex)

Vincent Cassel („Black Swan“) spielt den berühmten Maler Paul Gauguin.

Der französische Maler Paul Gauguin (Vincent Cassel) fühlt sich von seinen Mitmenschen nicht verstanden und droht an den strengen Regeln seiner Zeit zu ersticken. Kurzerhand lässt er seine Frau Mette (Pernille Bergendorff) und die gemeinsamen Kinder zurück und flüchtet aus dem Paris des Jahres 1891 nach Französisch-Polynesien ins heutige Tahiti. Im selbstauferlegten Exil lebt er mit den Eingeborenen im Dschungel und verliebt sich in die junge Tehura (Tuheï Adams). Sie wird schließlich seine Frau und Muse und das Modell für seine berühmtesten Bilder. So erlangt er seine Inspiration zurück und entwickelt fernab des von rigorosen Vorschriften geprägten Europa eine ganz neue Kunstrichtung. Doch im Dschungel warten auch Armut, Einsamkeit, Hunger und Krankheit auf Gauguin und Tehura und der Erfolg ist ihm trotz seiner neugefundenen Motivation nicht gewiss …

Spannendes Biopic

Der französische Postimpressionist Paul Gauguin gilt neben seinem Landsmann Paul Cézanne und dem Niederländer Vincent van Gogh als einer der bedeutendsten Wegbereiter der modernen Malerei des 20. Jahrhunderts. In seinem Biopic „Gauguin“ konzentriert sich Regisseur Edouard Leduc („Welcome To Argentina“) ganz auf den drei Jahre umfassenden Polynesien-Aufenthalt des Malers und zeigt dabei, dass dessen idyllische Südseebilder unter alles andere als paradiesischen Umständen entstanden sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.