02.11.2017, 16:40 Uhr

Kinderfilmfestival im Linzer Moviemento

"Amelie rennt" (Foto: Einhorn Filmverleih)

Die schönsten Filme für ein junges Publikum sind von 11. bis 19. November in der Landeshauptstadt zu sehen.

Von den Südtiroler Bergen über die Niederlande und Schweden führt die Reise beim zwölften Internationalen Kinderfilmfestival bis nach Mexiko, Brasilien und Afrika. Das Publikum trifft auf junge Ausreißer, freche Mädchen, kleine Schatzsucher, eine Eintagsfliege und eine Kuh, die jeden Tag zu einem Abenteuer macht. Insgesamt stehen zehn Filme für Kinder und Jugendliche von vier bis 14 Jahren auf dem Programm des Festivals, das vom Moviemento gemeinsam mit dem Institut Pitanga veranstaltet wird.

Einzigartiges Kino-Erlebnis

Auch heuer ist das Motto "Was es noch gibt auf der Welt". Bei der Programmgestaltung werden soziale und filmische Aspekte des Mediums miteinbezogen. Im Mittelpunkt stehen die Erzählkraft der Bilder und Töne. Die Erzählperspektive ist die der Kinder, für die die Filme bestimmt sind. Viele der preisgekrönten Filme werden in Originalsprache gezeigt. Da es oft noch keine Synchronfassungen gibt, werden diese vor Ort von einer Schauspielerin deutsch eingesprochen. Gemeinsam erleben Kinder und Erwachsene so einzigartiges Kino, entdecken unbekannte Welten und erfahren, wie Portugiesisch, Finnisch oder Niederländisch klingt. Zu allen gezeigten Filmen gibt es außerdem eine kurze Vor- und eine Nachbesprechung.

Karten sind um 5,50 Euro erhältlich, mit der AK-Mitgliedskarte gibt es einen Gratis-Eintritt für eine erwachsene Person in Begleitung eines Kindes. Reservierung unter 0732/784090. Alle Infos zum Programm auf moviemento.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.