26.09.2016, 10:34 Uhr

Sängerknaben feiern Schauspielpremiere

Mit ihren perfekten Stimmen begeistern die Sängerknaben das Publikum. (Foto: St. Florianer Sängerknaben)

Beim Konzert "Come, Ye Sons of Art" steht auch eine Aufführung von Schenks "Dorfbabier" auf dem Programm.

Am 1. Oktober feiern die St. Florianer Sängerknaben ab 19.30 Uhr ihre Schauspielpremiere im Brucknerhaus. Es gilt, den "Dorfbabier" zu überlisten. Im gleichnamigen, humoristischen Singspiel von Johann Schenk werden alle Rollen von den Knaben gesungen und gespielt. Begleitet werden sie vom Johann Strauß Ensemble als Opernorchester unter der Leitung des jungen Dirigenten Florian Eschelmüller. Eschelmüller zeigte schon als Sopransolist der St. Florianer Sängerknaben sein außergewöhnliches Talent, derzeit besucht er die 9. Klasse des Musikgymnasiums in der Stifterstraße. Seine vielfältigen musikalischen Interessen und Fähigkeiten machen ihn zu einem gefragten Klavierbegleiter, fachkundigen Conférencier und erfolgreichen Orchesterdirigenten.

Berückende Stimmen

Im ersten Teil des Konzerts spannen die Sängerknaben einen imposanten Repertoirebogen von Anton Bruckner bis hin zum Musical „The Sound of Music“. Mit ihren berückenden Stimmen – von Chorleiter Franz Farnberger zur Perfektion geformt – werden die Sängerknaben ihr Publikum bezaubern. Für klangliche Abwechslung sorgen ihre Vorgänger, ehemalige Sängerknaben, die den Chor mit ihren Männerstimmen bei einigen Stücken zum gemischten Chor ergänzen.

Es sind noch Karten erhältlich unter www.brucknerhaus.at oder 0732/775230
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.