04.06.2017, 00:36 Uhr

Ungewöhnlicher Rosenschädling

Seit Bestehen der Wohnsiedlung am Froschberg Händelstraße bis Minnesängerplatz werden die Vorgärten von Mietern mit grünen Daumen liebevoll betreut und eine Vielfalt an Blumen und Sträucher angebaut. Alle Bewohner sowie auch Passanten freuen sich Jahr für Jahr über die Blütenpracht, die Vorgärten sind über das Wohngebiet hinaus bekannt und werden von vielen bewundert. Doch seit drei Jahren, immer wenn die Blütezei der Rosen beginnt, werden in einer Nacht, wie z.B. heuer von 2.06. auf 3.06. alle Rosen mit rosa und roten Blüten und besonders guten Duft, kahl gepflückt. Es sind so um die 40 Rosen, die ohne Blüten in den Gärten stehen.
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
15 Kommentareausblenden
65.561
Julia Mang aus Horn | 04.06.2017 | 06:14   Melden
53.881
Sylvia S. aus Favoriten | 04.06.2017 | 09:29   Melden
1.497
Margarethe Rinnhofer aus Graz | 04.06.2017 | 10:11   Melden
162.189
Birgit Winkler aus Krems | 04.06.2017 | 10:29   Melden
21.588
elisabeth pillendorfer aus Leopoldstadt | 04.06.2017 | 10:45   Melden
48.416
Petra Happacher aus Innsbruck | 04.06.2017 | 11:14   Melden
72.656
Ferdinand Reindl aus Braunau | 04.06.2017 | 11:53   Melden
46.616
Elisabeth Staudinger aus Vöcklabruck | 04.06.2017 | 16:23   Melden
261
Ina Gschwentner aus Linz | 04.06.2017 | 19:03   Melden
73.253
Poldi Lembcke aus Ottakring | 04.06.2017 | 22:21   Melden
16.054
Gertrude Müller aus Salzburg Stadt | 04.06.2017 | 22:59   Melden
47.569
Magret Hochstöger aus Linz | 05.06.2017 | 02:31   Melden
37.714
Hanspeter Lechner aus Amstetten | 05.06.2017 | 14:07   Melden
34.544
Friederike Neumayer aus Tulln | 05.06.2017 | 15:22   Melden
47.569
Magret Hochstöger aus Linz | 06.06.2017 | 00:41   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.