08.09.2014, 12:04 Uhr

Neuerscheinung: Vegane Glücksküche

Die Rezepte sind soja- und glutenfrei und eignen sich daher auch ideal bei Unverträglichkeiten. (Foto: Freya Verlag)
Die tägliche Mahlzeit ist viel mehr als nur reine Nahrungsaufnahme. Gewisse Lebensmittel können nachweislich die Stimmung heben oder die Belastbarkeit stärken. Die Lieblingsspeise kann sogar als wahrer Seelentröster dienen. Die Autorinnen Daniele Friedl und Miriam Emme entführen in ihrem neuen Buch "Vegane Glücksküche" in die Welt der bunten, frischen und duftenden Gaumenfreuden. "Meine persönliche Glücksküche ist sehr an die Jahreszeiten und an meine jeweilige Stimmung gebunden. Ich liebe heißen, nach Zimt und Kardamom duftenden Kakao im Winter, bunte, frische Salate im Sommer, warme, herzerwärmende Suppen im Herbst, und, nun ja – Schokolade zu jeder Tageszeit", so Emme. Die Rezepte im Buch werden mit Lebensmitteln zubereitet, die, wie wissenschaftlich belegt ist, eine positive Auswirkung auf unsere Stimmung haben.

Wärmendes für Herbst und Winter

Gerade in der kalten Jahreszeit sollte man verstärkt darauf achten, dass man wärmende Lebensmittel zu sich nimmt. Als wärmendes Obst und Gemüse nennt u.a. die traditionelle chinesische Medizin: Zwiebeln, Fenchel, Lauch, Kürbis, Paprika, Ingwer, Chili, Peperoni, Marillen, Pfirsiche, Aprikosen, Knoblauch, Kirschen, Porree, Weintrauben und Kohlarten. Wärmende Gewürze (bei uns bekannt als traditionelle Wintergewürze) sind unter anderem z.B. Anis, Zimt, Kardamom, Ingwer, Nelken, aber auch Chili, Wacholder, Rosmarin, Kümmel, Thymian, Pfeffer, Majoran und Petersilie. Als wärmender Tee werden Yogi Tee (besteht aus einer Mischung wärmender Gewürze), Ingwer, Wacholder, Beifuß, Fenchel und Rosmarin empfohlen.

Rezept: Roher Schokoaufstrich
Zutaten: 3 EL rohes Mandelmus, 1 El Kakaopulver, 3 bis 4 Datteln, 1 Prise Zimt (mehr nach Bedarf)
Zubereitung: Alle Zutaten im Mixer miteinander vermischen und glatt pürieren. Für eine fruchtige Variante Zitronen- oder Orangenzesten untermischen.

Rezept: Warmer Pilzsalat
Zutaten: 2 Handvoll Feldsalat, 200 g braune Champignons, 1 Zwiebel, 1 Handvoll gehackte Walnüsse, Salz, Pfeffer, Balsamico-Creme, Walnussöl
Zubereitung: Den Feldsalat gut waschen. Anschließend die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Champignons putzen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. In einer Pfanne etwas Walnussöl erhitzen und die Zwiebelwürfel sowie die Champignons darin anbraten. Den Feldsalat kurz mitschwenken. Mit Balsamico-Creme, Salz und Pfeffer abschmecken, mit den gehackten Nüssen garnieren und servieren. Dieser Salat wärmt an kalten, nassen Herbsttagen nicht nur den Körper!

"Vegane Glücksküche" von Daniela Friedl und Miriam Emme ist im Linzer Freya Verlag erschienen (ISBN 978-3-99025-153-9). Es enthält Wissenswertes über stimmungsaufhellende Lebensmittel und die Wirkung der Farben sowie mehr als 100 Rezepte für Smoothies, Suppen, Salate, Aufstriche, Hauptgerichte, Süßes und mehr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.