02.11.2016, 12:18 Uhr

Tumorzentrum lädt zum Tag der offenen Tür

Wann? 04.11.2016 12:30 Uhr

Wo? Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern, Seilerstätte 4, 4020 Linz AT
Krebsexperten aller Fachbereiche stehen für persönliche Informationen bereit. (Foto: BHS Linz/Erbe)
Linz: Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern |

Expertenteams aller Fachbereiche liefern am 4. November neuestes Wissen über Früherkennung, Diagnose, Therapie, Pflege sowie ein erfülltes Leben nach und trotz Krebs.

Rund 38.000 Österreicher erkranken jährlich an Krebs. Die Diagnose ist ein Schock – gleichzeitig ist unser Wissen über Krebs jedoch so hoch wie nie. Umso sinnvoller ist es, sich ausführlich über das Thema zu informieren. Das Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern in Linz lädt als Onkologisches Leitspital für Oberösterreich am Freitag, 4.11., von 12.30 bis 16.30 Uhr zum Tag der offenen Tür des Zentrums für Tumorerkrankungen. Sechs onkologischen Organzentren für Bauchspeicheldrüsenkrebs, Darmkrebs, Prostatakrebs, Kopf-Hals-Tumore, Brustkrebs und gynäkologische Krebserkrankungen bündeln die Kompetenz bei den "Schwestern". Ziel ist es, Krebspatienten als starkes Team zur Seite zu stehen.


Experten im Talk

Ein vielfältiges Programm erwartet die Besucher beim Tag der offenen Tür. Um 13 Uhr starten auf der Bühne zwei moderierte Talkrunden: In der Medizinerrunde erläutern erfahrene Ärztinnen und Ärzte der Organzentren die neuesten medizinischen Erkenntnisse in punkto Krebstherapie. Viele davon wurden eben erst bei den weltweit größten Onkologie-Kongressen vorgestellt und fließen in das Therapieangebot ein. „Zurück im Leben – was nun?“ ist Thema der zweiten Talkrunde. Hier stehen Rehabilitation, Wohlbefinden und Selbstwert bei Krebs, Ernährung und die Hilfe durch Psychologen und Selbsthilfegruppen im Fokus.

Ganzheitliche Beratung

An den Ständen der Organzentren gibt es Videos, umfangreiche Beratung und verschiedene Diagnose- und OP-Geräte können ausprobiert werden. Physiotherapeuten erklären Reha-Methoden, ebenso können Geräte unter fachkundiger Anleitung getestet werden. Eine Ernährungsberaterin informiert über gesundes und ausgewogenes Essen vor, während und nach einer Krebserkrankung. Klinische Psychologie, Seelsorge und Palliativstation laden zu Entspannung und zwischenmenschlichem Austausch – wichtige Säulen in der belastenden Zeit der Therapie. Auch die Traditionelle Chinesische Medizin ist vertreten.

Ein wichtiger Punkt ist natürlich auch die Vorsorge. Die eigenen Gesundheitswerte zu kennen und interpretieren zu können macht Sinn. Geboten werden: Blutdruckmessung, Blutzuckerbestimmung, Messung von Größe, Gewicht und Bauchumfang, Body Mass Index (BMI). Auch die Bestimmung des aktuellen Schilddrüsenstatus ist möglich.
Für Technikinteressierte bietet sich ein spannender Einblick in die High-Tech-Welt der größten Strahlenmedizin im Land. Bei einer 30-minütigen Führungen erklärt ein Facharzt die Großgeräte und ihre Einsatzmöglichkeiten bei verschiedenen Krebserkrankungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.