26.10.2016, 03:19 Uhr

Biographischer Bericht - Vertreibung aus dem Böhmerwald

Wann? 28.10.2016 18:00 Uhr

Wo? KH Barmherzige Schwestern, Seilerstätte 4, 4020 Linz AT
Linz: KH Barmherzige Schwestern | Einladung zum biographischen Bericht
von Dr. Fritz Bertlwieser

"Vertreibung aus dem Böhmerwald"

Freitag 28. Oktober 2016, 18 Uhr
Vortrag mit anschließendem Gespräch
Krankenhaus der Barmherzigen Schwestern
Festsaal
Seilerstätte 4
4010 Linz

Freier Eintritt

Friedrich „Fritz“ Bertlwieser (* 16. Dezember 1952 in Kollerschlag, OÖ) ist ein österreichischer Geograph, Agrarwissenschaftler, Theologe, Pädagoge, Heimatforscher und Buchautor.

Von 1978 bis 2013 übte er eine Lehrtätigkeit an der Handelsakademie Rohrbach aus, wo er 1989 auf die Planstelle eines Professors ernannt wurde.

Bertlwieser ist Autor von sechs Büchern und zahlreichen Beiträgen in Büchern und Periodika zu heimatkundlichen, agrar- und wirtschaftsgeografischen, zeit-, wirtschafts- und kirchengeschichtlichen sowie theologischen Themen.[3][4] Schwerpunkte seiner Forschung sind das österreichische Mühlviertel, vor allem aus agrargeografischer, agrargeschichtlicher und naturräumlicher Sicht, sowie der Böhmerwald samt der Sudetendeutschen Thematik. Er hielt zahlreiche Vorträge[5][6][7][8] zum Thema „Vertreibung der Böhmerwäldler“ und leitete viele Exkursionen ins böhmische Grenzgebiet.[9] Darüber hinaus übt er etliche ehrenamtliche Funktionen aus, u.a. als Obmann der Sudetendeutschen Landsmannschaft des Bezirkes Rohrbach, als Redakteur oder Mitarbeiter des Pfarrblattes und Schriftführer des Pfarrgemeinderates Haslach, sowie als Kustos der Deutsch Reichenauer Heimatstube in St. Oswald. Bei Sport-Wettkämpfen errang er auf regionaler Ebene etliche Medaillen in der Leichtathletik[10] oder bei Schirennen. Fritz Bertlwieser wohnt in Haslach, ist seit 1990 mit Ingrid verheiratet und Vater der zwei Kinder Katharina und Tobias.
Quelle: Wikipedia
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.