14.11.2016, 14:57 Uhr

Schmankerl-Verkostung beim Genuss-Salon in Linz

LK OÖ-Präsident Franz Reisecker (2.v.l.) überzeugte sich von den hochwertigen oö. Lebensmitteln: Rohschinken von Josef Rogl aus Neuzeug (Bezirk Steyr-Land), Käse von Christoph Fischhofer von der Schaukäserei Hingerer in Tiefgraben (Bezirk Vöcklabruck) und von den Produkten der Familie Gruber von der Brennerei Hauder aus Niederwaldkirchen (Bezirk Rohrbach). (Foto: LKOÖ/Stitz)
Zum Mekka des Genusses wurde die Landwirtschaftskammer auf der Gugl vergangenes Wochenende. Rund 4.000 interessierte Konsumenten besuchten den sechsten Genuss-Salon. Die bäuerlichen Direktvermarkter aus ganz Oberösterreich überzeugten die Besucher mit vielen Produkten, die zum Teil bei diversen Prämierungen ausgezeichnet wurden. So gab es Goldmedaillen-Gewinner und Genusskrone-Preisträger zu verkosten, und zwei Drittel der Aussteller waren mit dem Qualitätssiegel „Gutes vom Bauernhof“ ausgezeichnet.
Die umfangreiche Produktpalette der Aussteller reichte von Leindotteröl, Fruchtsenf, Aroniasaft, Nusszwieback über Dinkelkaffee, herbstliche Gemüseraritäten, Speck- und Käsespezialitäten, Lachsforellenleberpastete, Hanf- und Schwarzkümmelsamen, heimisches Popcorn, Mühlviertler Whisky bis zur Verkostung von OÖ Wasser durch die Wassergenossenschaften und zu Handgefilztem vom Schaf.

„Der Austausch zwischen Konsumenten und Produzenten ist wichtig: Die Bäuerinnen und Bauern werden durch die Gespräche auf die Kundenwünsche aufmerksam, diese können wiederum das Fachwissen der Produzenten nutzen“, freute sich Landwirtschaftskammer-Präsident Franz Reisecker über den regen Andrang beim Genuss-Salon. Auf der Bühne des Geschmacks wurde dazu kulinarisches Wissen vermittelt. Auch der Humor kam dabei nicht zu kurz, zum Beispiel mit dem Experimentalphysiker Werner Gruber, der Eis mit flüssigem Stickstoff zubereitete. Weitere Programmhighlights waren das Fotoshooting für Kinder und Erwachsene, die Genuss-Bibliothek, der Gugl-Burger vom Cult beef, Ofenerdäpfel für jeden Geschmack und die herrlich duftenden Bauernkrapfen der Linzer Bäuerinnen. Mit besonderen Schmankerln aus vier Vierteln verwöhnte das Gästehaus der Landwirtschaftskammer die Gäste beim Mittagsbuffet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.