20.10.2017, 15:32 Uhr

Studierende luden zu Abend im Zeichen des Web

(Foto: Kunstuniversität Linz)
Studierende der Webwissenschaften an der Kunstuniversität feierten gestern die Veröffentlichung der vierten Ausgabe des Journals „Into the Web“. Das Online-Magazin beschäftigt sich mit der Zukunft des Web. 15 Studierende arbeiteten unter Leitung von Herausgeber Thomas Lorenz die vergangenen acht Monate an der Fertigstellung der aktuellen Ausgabe. Mit Stolz wurde das Ergebnis den interessierten Besuchern präsentiert.

Kurzfilm feierte Premiere

Zu den Rednern gehörte unter anderem der Vizerektor für Lehre der Kunstuniversität, Frank Louis. Er lobte das Engagement der Studierenden und zeigte sich begeistert von der Vielfalt der Artikel. Auch Magdalena Reiter, Leiterin Open Commons Linz, betonte die enorme Bandbreite des Webs und wie gut es den Verfassern gelungen sei, möglichst unterschiedliche Aspekte aufzuzeigen. Im Rahmen der Journalpräsentation fand außerdem die Premiere des Kurzfilms „Great Fake, so sad!“ statt. Diese Sammlung von Kurzfilmen Studierender wurde von Reinhold Bidner, Mitglied der Künstlergruppe gold extra, der sie gemeinsam mit ihnen erarbeitet hat, gezeigt.

Wer beim Event nicht dabei sein konnte und trotzdem „into the Web“ eintauchen möchte, kann dies unter intotheweb.at tun. Für weitere Informationen oder eine Druckausgabe kann man sich zudem an Thomas Lorenz (info@intotheweb.at) wenden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.