18.12.2017, 13:43 Uhr

Stuntman trainiert mit Arbeitslosen

Martina Kljajic, Sabine Past, Hannes Herber und Tom Hanslmaier bei der Scheckübergabe. (Foto: B7)

Im Training mit Stuntman Tom Hanslmaier entwickelt die Belegschaft des B7 Fahrradzentrums neue körperliche und mentale Stärke.

Im B7 Fahrradzentrum in der Tabakfabrik Linz fassen Langzeitarbeitslose wieder Fuß auf dem Arbeitsmarkt. Hier lernen sie Fahrräder zu reparieren und zu verkaufen. Vor Kurzem stand ein absolutes Highlight für die Belegschaft auf dem Programm: Stuntman Tom Hanselmaier kam vorbei und trainierte mit ihnen. Waghalsige Fahrradtricks sparte der gelernte Tänzer mit Diplom der Anton Bruckner Privatuniversität dabei lieber aus, auch wenn Präzisionsfahrten und Fahrzeugkollisionen sonst zum Standardrepertoire des Stuntmans gehören. Stattdessen half Hanselmaier, der auch beim "Tatort" im Einsatz ist, den Mitarbeitern des sozialwirtschaftlichen Betriebs im "move & balance"-Programm dabei, Körper und Geist zu mobilisieren und zu kräftigen. "Genau das sind die Grundlagen meiner Arbeit als Stuntman", erklärt der Profi.

Neue Trainings fixiert

Eine großzügige Spende der Manpowergroup macht es möglich, dass Hanslmaier regelmäßig zum Gruppentraining in die Linzer Tabakfabrik kommt. "Betriebliche Gesundheitsfürsorge hat bei uns einen hohen Stellenwert", sagt Fahrradzentrums-Geschäftsführer Hannes Herber, "aber ohne die Unterstützung von Manpower wäre es uns budgetär nicht möglich, so ein tolles Training anzubieten." 2018 ist Hanslmaier schon wieder für das B7 Fahrradzentrum gebucht: Im Rahmen der Weihnachtsaktion von Manpower überreichte Bernadette Zemann kürzlich den Scheck zur weiteren Finanzierung des Trainingsprogramms. Zemann: "Damit hilft Manpower als erfolgreicher Personaldienstleister mit, Menschen wieder auf allen Ebenen fit zu machen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.