09.10.2017, 13:09 Uhr

"um des Kaisers Bart streiten"

... wie sich die Gemüter erhitzen, wenn sich "Einer" einen Bart wachsen lässt.

Ist Herr Düringer ein Spinner, oder ein genialer Künstler ?
Betrachtet man, dass dieser Volksschauspieler schon zuvor bekannt gegeben hat:" Düringer ist unwählbar", so hat er in seiner gegebenen Denkaufgabe eine geniale künstlerische Darbietung zum Nulltarif für die Bevölkerung geboten.

"Um des Kaisers Bart streiten" Redensart/Redewendung (Quelle Redensarten.net)

Bedeutung: über etwas Unwichtiges streiten – um belanglose Dinge streiten – über etwas streiten, worüber zu streiten sich nicht lohnt; sich über etwas streiten, das sich gar nicht eindeutig entscheiden lässt
Herkunft

Um des Kaisers Bart streiten die Gelehrten immer noch. Zum Beispiel darüber, ob es um den Bart so berühmter Herrscher wie Karls des Großen oder Friedrich Barbarossas ging – oder doch nur um den einer Ziege.


Betrachtet man im rethorischen Algorithmuss im Gesamtbild seine Darstellung als Kunstwerk, so bedarf es sehr wohl eine Leistung diese im Umkehrschluss als Volksbildung gelten zu lassen. Und dieses gilt in Betrachtung und Darstellung gleicher Maßen.

Meine Stimme gilt, oder im englischen: "guilt" !
Dieses bedeutet im englischen "Schuld" und Herr Düringer, unsere Schuld ist bestimmt nicht gering, wenn der Österreicher viel jammert und schimpft, aber nicht den Mut zur Eigenverantwortung und Mitbestimmung hat und zeigt.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.