04.09.2014, 14:37 Uhr

ABGESAGT: 2. Aktionstag zur Rettung der Eisenbahnbrücke

"Attwenger" hat das Konzert am geplanten Festival abgesagt. Dieses wird nun ebenfalls verschoben. (Foto: Gerald von Foris)
Die Eisenbahnbrücke zu retten hat sich die gleichnamige überparteiliche Plattform auf die Fahnen geschrieben. Um die Öffentlichkeit auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen, war ein Festival im Donaupark Urfahr geplant – natürlich genau unter der Eisenbahnbrücke. Das Festival mit Konzerten, Kinderprogramm und mehr hätte am Freitag, 12. September, stattfinden sollen. Nun wurde das Fest jedoch nicht stattfinden. Gründe sind das schlechte Wetter und die Absagen der Bands Attwenger und Folkshilfe. Grund dafür waren Gerüchte, der Aktionstag sei eine parteipolitische Veranstaltung. Die Plattform "Eisenbahnbrücke retten" stellt jedoch klar, dass es sich dabei um keine (partei-)politische Initiative handle.

Brücken-RetterInnen können sich der überparteilichen Protest-Plattform im Übrigen nach wie vor via Internet anschließen – mehr dazu unter www.bruecke-retten.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.