15.09.2014, 15:11 Uhr

Aktionen im Rahmen der Europäischen Woche der Mobilität

Den Radfahrern gehört heute rund ein Viertel des städtischen Straßen- und Wegenetzes. (Foto: Radlobby OÖ)
Von 16. bis 22. September stehen bei der Europäischen Woche der Mobilität umweltfreundliche und sanfte Mobilitätsformen im Mittelpunkt. Ziel ist es, Bewusstsein für nachhaltige Mobilitätsformen zu schaffen und Alternativen zum Auto aufzuzeigen. Dazu gibt es in Linz ein vielfältiges Programm:

16. und 17. September – Malaktion „Blühende Straßen“
Bei dieser Aktion sind die Kinder der Linzer Schulen von Vizebürgermeisterin Karin Hörzing und Stadträtin Eva Schobesberger eingeladen worden, speziell die Flächen am Schulhof rund ums Thema „Stadt ohne Auto“ zu gestalten. Dann brauchen die Beiträge nur mehr fotografiert und beim Umwelt- und Technik-Center eingereicht werden. Am 22. September wird beim Radl-Montag unter allen Einsendungen ein Preis verlost.

18. September – Aktion GemeindeRAD
Um im Rahmen einer Gemeinderatssitzung für sanfte Mobilität zu werben, laden Verkehrsreferentin Karin Hörzing und Umweltreferentin Eva Schobesberger alle Gemeinderatsmitglieder ein, zur Sitzung am 18. September mit dem Fahrrad zu kommen. Darüber hinaus haben sich in diesem Jahr Vizebürgermeister Bernhard Baier, Stadtrat Stefan Giegler, Stadtrat Detlef Wimmer und Gemeinderätin Gerda Lenger bei der jährlichen Aktion für Mitarbeiter „Unternehmensgruppe Linz (UGL) fährt Rad“ beteiligt und so viele Wege wie möglich mit dem Fahrrad zurück gelegt.

19. September – „Übungsparcours“ im Linzer Kindergarten
Das Linzer Verkehrssicherheitsprogramm sieht eine kindgerechte Verkehrssicherheitsberatung auch an Linzer Kindergärten vor. Im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche besuchen daher Karin Hörzing und Eva Schobesberger den Kindergarten Garnisonstraße, um sich dort vom Erfolg des Verkehrssicherheitstrainings für Krabbelstuben- und Kindergartenkindern zu überzeugen.

20. September – mobil.fair.kochen
An diesem Tag steht zwischen 10 und 14 Uhr eine Einkaufs-Radtour in Linz mit anschließendem gemeinsamem Kochen auf dem Programm. Vom Alten Rathaus am Hauptplatz geht’s mit dem (Lasten)Rad zu Orten, an denen faire, lokale und/oder Bio-Produkte angeboten werden. Dort wird nachhaltig eingekauft und anschließend ein gemeinsames Mittagessen zubereitet. Diese Veranstaltung der VHS Linz findet als „KlimaKultur Green Event“ in Kooperation mit dem Klimabündnis OÖ statt. Eine Anmeldung bei der VHS Linz (Telefon: 0732/7070) ist unbedingt erforderlich.

22. September – Radl-Montag
Zwischen 7 und 10 Uhr dreht sich beim Neuen Rathaus alles um das umweltfreundliche Verkehrsmittel Rad. Alle Interessierten sind herzlich zu dieser Veranstaltung eingeladen. Es erwartet sie eine Ausstellung von Fahrrädern und Anhängern. Auch ein Radl-Check ist vorgesehen. SpezialistInnen der Rad-Lobby, der städtischen Mobilitätsberatung und der Linz AG werden ebenfalls vertreten sein.

Ebenfalls im Zuge der Europäischen Mobilitätswoche wird das 2013 gestartete Pilotprojekt "Autofreier Hauptplatz" zur fixen Einrichtung an Wochenenden. Dementsprechend ist der Linzer Hautplatz künftig am Samstag von 18 bis 24 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 0 bis 24 Uhr für den Auto-, Motorrad- und Mopedverkehr gesperrt. Von dieser Regelung ausgenommen sind Taxis, Busse und Radfahrer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.