07.09.2014, 17:53 Uhr

Cobra-Einsatz in Linz

LINZ. Fünf Männer gerieten am 7. September in der Linzer Altstadt aus unbekannten Gründen verbal aneinander. Schließlich kam es in Linz-Urfahr zu einer Rauferei, wobei ein 23-Jähriger angeblich mit einer Waffe bedroht und einem Messer verletzt wurde.

Die vier Täter flüchteten im Anschluss mit einem Auto in unbekannte Richtung. Eine Zeugin merkte sich das Kennzeichen und gab es der Polizei weiter.

Polizisten fanden das Auto in der Linzer Dinghoferstraße. Beamte der Cobra sicherten das Stiegenhaus und läuteten an der Wohnung. Im Anschluss durchsuchten die Polizisten die Wohnung. Eine Waffe wurde von den Beamten nicht gefunden, jedoch wurde am vermeintlichen Tatort ein Messer gefunden und sichergestellt. Alle vier Beschuldigten befanden sich in der Wohnung und wurden danach zur Polizeiinspektion Kaarstraße gebracht, wo sie einvernommen wurden.

Alle vier in Linz wohnhaften Beschuldigten, im Alter von 19, 27, 28 und 29 Jahren, wurden nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Linz auf freiem Fuß angezeigt. Der 23-jährige wurde zur Behandlung in das UKH Linz eingeliefert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.