24.09.2014, 20:00 Uhr

"Der Bevölkerung einen klimaschonenden Lebensstil näherbringen"

Models mit Bürgermeister Klaus Luger (Mitte) und Maria Wimmer, Geschäftsführerin "WearFair & mehr" (3. v. li.). (Foto: GLOBAL 2000 / Christoph Liebentritt)
Vor sieben Jahren entstand im Klimabündnis die Idee zur "WearFair & mehr": "Der Grundgedanke war, der Bevölkerung einen nachhaltigen und damit klimaschonenden Lebensstil mithilfe einer Messe näher zu bringen", sagt Norbert Rainer, Regionalstellenleiter beim Klimabündnis Österreich. Gemeinsam mit dem Partner Südwind und finanzieller Unterstützung von Umweltlandesrat Rudi Anschober war es möglich, die Idee umzusetzen. "Wir haben Linz als Standort ausgewählt, weil es eine kleine aber lebendige Szene für diese Anliegen gibt, die in den vergangenen Jahren mit uns wachsen konnte. Linz hat sich mit der ,WearFair & mehr’ zwischen Berlin und Wien wirklich etwabliert, als Messe bei der man noch spürt, dass es um mehr geht als ein grünes Mascherl. Durch das reichhaltige Rahmenprogramm ist auch noch ein inhaltlicher Diskurs möglich und es steht nicht nur der Diskurs im Mittelpunkt."


Experten für nachhaltigen Lebensstil

Inzwischen kam mit Global 2000 ein dritter Partner an Bord. Alle drei Organisationen bringen ihre eigene Expertise ein. "Als Klimabündnis ist uns wichtig, die nachhaltigen Ansätze in möglichst vielen verschiedenen Lebensbereichen, von Mobilität über Tourismus bis zu Geldanlagen, zu präsentieren. Dadurch entsteht Wahlfreiheit für jeden, um auf individueller Ebene handeln zu können", so Rainer. Partner Südwind bringt vor allem im Bekleidungsbereich umfangreiches Wissen mit: "Seit 2001 beschäftigt sich Südwind durch die Clean Clothes Kampagne mit Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen in der Bekleidungsindustrie. Die ,WearFair & mehr’ wurde ins Leben gerufen um zu zeigen, dass es auch faire Alternativen gibt. Wir freuen uns, dass wir jedes Jahr ein breiteres Angebot an fairer Mode und mehr präsentieren können", sagt Herwig Adam, Geschäftsführer von Südwind. Experten im Umweltbereich sind die Partner von Global 2000. "Als die österreichische Umweltorganisation setzen wir uns für alles ein, was die Umwelt schützt und bringen diesen Gedanken seit mehreren Jahren auf der Messe ein", sagt Sprecherin Karin Nakhai.

Die "WearFair & mehr" findet heuer von 3. bis 5. Oktober in der Tabakfabrik statt. Mehr als 180 Messestände, hochkarätige Modeschauen und ein umfassendes Rahmenprogramm erwarten die mehr als 10.000 Besucher. Infos: www.wearfair.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.