06.07.2017, 15:06 Uhr

Die besten Apps für Urlaubsfotos im Test

Die App "Aviary" ist sehr einfach zu bedienen und liefert schöne Ergebnisse.

Foto-Apps helfen den Nutzern, schöne Urlaubserinnerungen zu bearbeiten und kreativ zu verzieren.

Jeder kennt das: Kaum hat der Urlaub angefangen, da ist er auch schon wieder vorbei. Um sich ein kleines Stück von der Erholungspause mitzunehmen, schießen wir so viele Bilder wie nur möglich. Damit aber noch nicht genug: Um den Schnapschüssen das gewisse Etwas zu verleihen, greifen Smartphone-Besitzer gerne auf Foto-Apps zurück. Und die gibt es wie Sand am Meer: Egal ob für IOS oder Android, gratis oder kostenpflichtig – es ist für jeden etwas dabei.

Mit diesen Apps sind der Kreativität jedenfalls keine Grenzen gesetzt. Neben den klassischen, kleinen Korrekturen, wie dem Entfernen der roten Augen gibt es zahlreiche Zusatzfunktionen: Filter, Selfie-Tools, Sticker, Schriftzüge, Vorlagen für Collagen oder Memes. Sie alle können in nur einem Schritt erstellt und geteilt werden. Um wirklich schöne Bilder zu kreieren, empfiehlt es sich aber, die gewählte App schon vorher auszuprobieren. So kann der Lieblingsfilter oder die Lieblingscollage im Handumdrehen genutzt werden.

Gerade bei den Gratis-Anwendungen wird aber oft kritisiert, dass zwar mit kostenlosen Funktionen geworben wird, diese aber tatsächlich in der App gekauft werden müssen. Damit Sie in Ihrem nächsten Urlaub schöne Erinnerungsfotos ohne Kosten basteln können, haben wir für Sie vier verschiedene, kostenlose Foto-Apps getestet. Was bieten die kostenlosen Apps wirklich? Welche sind ein gleichwertiger Ersatz für teure Profi-Anwendungen? Haben Sie selber einen Favoriten untern den kostenlosen Apps? Verraten Sie ihn uns: linz.red@bezirksrundschau.com


Die Testergebnisse spiegeln die subjektive Beurteilung der Tester wider. Kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Testergebnisse

Aviary - der unkomplizierte Alleskönner

Die App ist übersichtlich gestaltet und einfach zu bedienen. Mit klassischen Bearbeitungstools, vielen Filtern, Meme-Tools, Schriften oder Stickern lässt sich jedes Bild verschönern. Plus: Es gibt keine störende Werbung während der Nutzung.
Fazit: Sehr bedienerfreundlich mit schönen Ergebnissen.


Retrica - Der Klassiker
Die Retrica-App ist der Klassiker unter den Foto-Apps. Sie verfügt neben klassischen Bearbeitungsmodulen über eine eigene Kamerafunktion und punktet mit zahlreichen schönen Filtern, die sich einfach und schnell anwenden lassen.
Fazit: Eine breite Auswahl an Filtern – top für Selfies.

Photable - Für Collagen-Fans
Eine App für alle, die Bilder nicht einfach nur bearbeiten, sondern aus mehreren Aufnahmen Foto-Collagen entwerfen wollen. Dafür bietet die App viele Vorlagen. Leider ist sie unübersichtlich gestaltet. Einen Minuspunkt gibt es auch für zu viel Werbung.
Fazit: Ein Paradies für begeisterte Collagen-Bastler.

Fotor - Eine gute Mischung
Die App Fotor überzeugt mit einem breiten Spektrum an Effekten: Bilder können geschossen, bearbeitet und weiterversendet werden. Auch diese App ist sehr einfach und klar gestaltet.
Fazit: Fotor bietet eine gute Mischung. Leider gibt es einige Anwendungen, die nicht kostenlos sind.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.