03.01.2018, 00:00 Uhr

Frauenpreis: Einreichungen aus Linz gesucht

Der städtische Preis ist mit 3.600 Euro dotiert. Gesucht werden Projekte, die sich durch besondere Aktivitäten für Frauen oder Mädchen auszeichnen.

Die öffentliche Aufmerksamkeit, finanzielle Unterstützung und politische Anerkennung des Preise sollen "helfen, die feministischen und frauenpolitischen Anliegen des ausgezeichneten Projektes voranzubringen", so Frauenstadträtin Eva Schobesberger. Mitmachen können Vereine, NPOs, NGOs, Projektinitiativen oder Einzelperson, die durch Geburt, Wohnsitz oder ihr Schaffen in besonderer Weise mit der Stadt Linz verbunden sind. Die eingereichten Projekte müssen bereits umgesetzt sein und sich durch besondere Aktivitäten für Frauen und Mädchen auszeichnen: etwa durch Pionierarbeit in einem frauenpolitischen Tätigkeitsbereich, die Verwirklichung der Geschlechterdemokratie, die Sensibilisierung und/oder Beseitigung von Diskriminierung aufgrund des Geschlechts und der geschlechtlichen Identität oder durch gesellschaftspolitisches Engagement zur Verwirklichung von Menschenrechten. Auch Projekte, die sich mit dem Eintreten für die Auflösung einschränkender stereotyper Rollenbilder oder dem Aufzeigen des Potenzials von Frauen und deren Entwicklungsmöglichkeiten abseits stereotyper Lebensformen beschäftigen, sind gefragt. Es sind auch Projekte erlaubt, die bereits von der Stadt Linz eine Subvention erhalten haben.

Die Einreichung ist bis 26. Jänner 2018 möglich. Infos und Unterlagen gibt es unter linz.at/frauen/4927.asp
Die Verleihung findet am 8. März 2018 bei der Veranstaltung "talk of fem" anlässlich des Internationalen Frauentags im Alten Rathaus statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.